Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 20.08.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kulturnachrichten

Dienstag, 20. August 2019

Arbeiten an Kathedrale Notre-Dame fortgesetzt

Nach einer mehrwöchigen Zwangspause aus Sorge vor Bleivergiftungen sind die Aufräumarbeiten in Notre-Dame wieder aufgenommen worden. Wie das französische Kulturministerium mitteilte, kamen Steinmetze, Bauarbeiter und Wissenschaftler unter strengen Auflagen in die Kathedrale in Paris. Unter anderem müssen sie Einweg-Kleidung tragen und nach jedem Einsatz duschen, damit keine gesundheitsschädlichen Materialien nach draußen gelangen. Die Arbeiter sollen Trümmer und besonders gesundheitsgefährdenden Schutt beseitigen und die Gebäudestruktur absichern. Schon dieser erste Teil des Wiederaufbaus dauert länger als erwartet, weil beim Brand am 15. April auch mehrere hundert Tonnen Blei geschmolzen waren - giftiger Bleistaub wurde dabei freigesetzt.

Computerspielbranche feiert Gamescom-Auftakt

In Köln hat die weltgrößte Computer- und Videospielmesse Gamescom begonnen.
Bei der "Opening Night Live" feierten Spiele Weltpremiere, wurden also live vor Publikum gespielt, die erst in den kommenden Monaten in den Handel kommen. Heute wird die Gamescom offiziell mit einem Tag für Presse und Fachleute im Beisein unter anderem von Digitalminister Scheuer eröffnet. Morgen haben alle Interessierten Zutritt zur Messe.

Ethikkommissionen für Museen gefordert

In der Diskussion um den Einfluss von Mäzenen in der Kunstszene hat Jörg Heiser, der Direktor des Instituts für Kunst im Kontext an der Universität der Künste in Berlin, Ethikkommissionen für Museen gefordert. Erst in den letzten Jahren sei die Diskussion so geworden, dass auch Museen darüber nachdenken müssten, dass sie einen Ruf zu verlieren hätten, sagte er im Deutschlandfunk Kultur. Es müsste bei Museen und Kunsthallen wie in anderen Branchen sein, dass es eine Kommission gebe, auch mit externen Mitgliedern, die gemeinsam über solche Fälle berate. Das müsse kein Institut für Gesetze oder Verbote sein, so Heiser, sondern eines, dass Stellung beziehe und einen moralischen Kompass an einer Stelle einführe, an der es ans Eingemachte gehe.

Götz George Preis für Schauspielerin Margit Carstensen

Der Götz George Preis 2019 geht an die Theater- und Filmschauspielerin Margit Carstensen (79). Sie sei eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Theater- und Filmlandschaft, zwinge das Publikum zum Zuhören und ziehe ausnahmslos in ihren Bann, hieß es bei der Preisverleihung in Berlin. Carstensen spielte unter anderem in Rainer Werner Fassbinders "Berlin Alexanderplatz" und "Die bitteren Tränen der Petra von Kant". Der nach dem 2016 verstorbenen Götz George benannte Preis soll vor allem ältere Schauspielerinnen und Schauspieler würdigen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Plagiatsvorwürfe gegen Mode von Billie Eilish

Die US-Sängerin Billie Eilish hat nach Plagiatsvorwürfen T-Shirts und Kapuzenpullis aus dem Angebot ihres Webshops entfernt. Ein Twitter-User hatte auf die Ähnlichkeit der Prints zur Anime-Figur Nozomi Tojo aus der Serie "Long Live!" verwiesen. Die Vorlagen für die Prints stammen aber nicht direkt aus der japanischen Serie, sondern von Zeichnungen eines Fans. Das russische Modelabel Siberia Hills, mit dem Eilish zusammengearbeitet hatte, entschuldigte sich und stellte klar, dass die Sängerin nichts von den Vorlagen gewusst habe.

Berlin: Mauerfalljubiläum mit Festivalwoche

Mit einer großen Kunstinstallation und mehr als hundert Veranstaltungen begeht Berlin im November den 30. Jahrestag des Mauerfalls. Das gab der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) bekannt. An verschiedenen Originalschauplätzen wie der ehemaligen Stasizentrale und der East Side Gallery werden großflächige 3D-Videoprojektionen mit Bildern, Animationen und Soundeffekten installiert. Darüber hinaus sind sieben Ausstellungen unter freiem Himmel geplant sowie mehr als hundert weitere Veranstaltungen, zum Beispiel Gespräche mit Zeitzeugen und Filmreihen. Am 5. November soll die US-Musikerin Patti Smith in der Gethsemanekirche auftreten. Teil der großen Bühnenshow am Brandenburger Tor zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November soll die Staatskapelle unter Leitung von Daniel Barenboim sein.

Kulturnachrichten hören

Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur