Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kulturnachrichten

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Streaming-Angebote sorgen für Rekordumsatz

Die Radio- und Fernsehsender in Deutschland setzen dank eines anziehenden Streaming-Geschäfts auf Rekorderlöse. Der Umsatz dürfte 2019 um 4,7 Prozent erstmals auf mehr als 13 Milliarden Euro steigen, erklärte der Branchenverband Vaunet am Dienstagabend in seiner Prognose für den audiovisuellen Medienmarkt. Im vergangenen Jahr hatte es ein Plus von sieben Prozent gegeben. Wachstumstreiber seien "insbesondere Streaming- und interaktive Angebote", sagte Vaunet-Experte Frank Giersberg. Während die Radiowerbung aller privaten und öffentlich-rechtlichen Angebote um zwei Prozent auf 805 Millionen Euro kletterten dürfte, werde die TV-Werbung wie im Vorjahr sinken - und zwar diesmal um ein Prozent auf 4,49 Milliarden Euro. Vaunet vertritt die Interessen der privaten audiovisuellen Medien wie RTL und ProSiebenSat.1.

Bundesanwalt und Aktivist Manfred Bruns gestorben

Der Bundesanwalt a.D. und Aktivist Manfred Bruns ist gestorben. Das teilte der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) mit, dessen langjähriges Vorstandsmitglied und Justiziar Bruns war. Bruns führte lange ein Doppelleben: Als Bundesanwalt in Karlsruhe, der seine sexuelle Orientierung unterdrückte. Nach seinem Outing in den 1980er Jahren kämpfte er für die Abschaffung des sogenannten Schwulen-Paragrafen 175. Bis zu seinem Tod engagierte er sich die Gleichstellung und die Emanzipation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans-* und intergeschlechtlichen Menschen. Er sei ein "Vorkämpfer in der deutschen LSBTI* Rechtsgestaltung und Gesetzgebung" gewesen, so der LSVD. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt Bruns vielen Auszeichnungen und Würdigungen. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes und erster Träger des Antidiskriminierungspreises der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Bruns wurde 85 Jahre alt.

Londoner Kunstexperte wird Haus der Kunst leiten

Andrea Lissoni von der Tate Modern in London wird künstlerischer Leiter im Haus der Kunst in München. Der Kunsthistoriker und Kulturmanager werde seine Arbeit am 1. April 2020 aufnehmen, teilte Bayerns Kunstminister Bernd Sibler in München mit. Lissoni sei in der Museumswelt international sehr gut vernetzt und erfahren im Management von Kunstinstitutionen. Zudem besitze er einschlägige inhaltliche Expertise in der modernen und zeitgenössischen Kunst. Auf den Kunstexperten wartet in München eine anspruchsvolle Aufgabe. Das Haus der Kunst befindet sich in einem Umstrukturierungsprozess, ausgelöst durch massive Geldprobleme. Zudem steht die umfassende Sanierung des neoklassizistischen Gebäudes an, das die Nationalsozialisten errichtet und 1937 eröffnet hatten. Andrea Lissoni folgt auf Okwui Enwezor.

Neue Leitung für Augsburger Brechtfestival

Das Augsburger Brechtfestival wird künftig von Jürgen Kuttner und Tom Kühnel geleitet werden. Die beiden Künstler arbeiten seit 2001 als Regie-Duo vor allem am Deutschen Theater Berlin. Jürgen Kuttner ist zudem als Radiomoderator, als Kulturwissenschaftler und Mitbegründer der taz-Ostausgabe bekannt. Das Programm des nächsten Brechtfestivals wird im Dezember vorgestellt werden, es findet vom 14. bis 23. Februar statt.

Lichtgestalter Ingo Maurer gestorben

Der Lichtdesigner Ingo Maurer ist mit 87 Jahren gestorben. Das gab seine Agentur bekannt. Schon seine erste Leuchte machte ihn berühmt: "Bulb", der Entwurf aus dem Jahr 1966 wurde in die Design Collection des Museum of Modern Art in New York aufgenommen, "Little Black Nothing" und das Niedervolt-Seilsystem "YaYaHo" folgten etwa zwanzig Jahre später. Mit seiner Firma "Design M" in München entwickelte Maurer besondere Beleuchtungskonzepte, Lichtinszenierungen und -systeme. Seine Arbeiten wurden international gezeigt und mit Preisen geehrt. Geboren wurde Ingo Maurer auf der Insel Reichenau im Bodensee, er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Typograph und studierte Graphikdesign in München.

Kulturnachrichten hören

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur