Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 09.08.2020
 
Seit 02:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Sonntag, 9. August 2020

Befreiungstheologe Casaldaliga ist tot

Pedro Casaldaliga, der frühere Bischof von Sao Felix in Brasilien, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Als einer der profiliertesten Vertreter der Befreiungstheologie geriet er Mitte der 1980er-Jahre in Konflikt mit dem Vatikan.1988 musste er in Rom beim damaligen Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Ratzinger, Bericht erstatten. 2012 erhielt Casaldaliga aus den Händen von Brasiliens Staatspräsidentin Rousseff einen Menschenrechtspreis. Damit würdigte die Regierung das Engagement des Kirchenmannes für die Landrechte des indigenen Xervantes-Volkes, das für eine Rückgabe seines traditionellen Siedlungslandes im nördlichen Bundesstaat Mato Grosso kämpft.

Bundespräsident Steinmeier besucht Open-Air-Konzert

Mit dem Besuch eines Open-Air-Konzertes des Schleswig-Holstein Musik Festivals hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die unter der Corona-Pandemie leidende Kunst- und Kulturszene gewürdigt. Bei regionalen Festivals von den Küsten bis zu den Alpen könnten Menschen wieder Musik erleben, sagte das Staatsoberhaupt nach einem Konzert des österreichischen Percussion-Virtuosen Martin Grubinger. Die Künstler bräuchten wieder Auftrittsmöglichkeiten. "Kultur ist nicht nice to have, sondern Kultur ist ein Lebensmittel", sagte Steinmeier. Das Schleswig-Holstein Musik Festival musste in der geplanten Form abgesagt werden. Stattdessen gibt es unter dem Motto "Sommer der Möglichkeiten" ein an die Corona-Bedingungen angepasstes Programm.

Augsburger Friedenspreis für Marx und Bedford-Strohm

Der Augsburger Friedenspreis geht in diesem Jahr an den katholischen Münchner Kardinal Reinhard Marx und den evangelischen bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Mit der Auszeichnung würdige man zwei Männer, die den Blick nicht auf Unterschiedlichkeiten lenkten, sondern das Gemeinsame betonten, sagte Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber heute. Die beiden Geistlichen hätten sich in der Vergangenheit immer wieder - stellvertretend für ihre Kirchenmitglieder - einander zugewandt und einander die Hand ausgestreckt, ergänzte Weber. Die Auszeichnung soll besondere Leistungen zur Förderung interkonfessioneller Gemeinsamkeiten und Verdienste zur Verständigung zwischen den Religionen würdigen. Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert. Verliehen wird er traditionell im Herbst.

Lorenzo Soria ist tot

Der Vorsitzende der Hollywood-Auslandspresse, die alljährlich die Golden Globes verleiht, ist gestorben. Lorenzo Soria wurde 68 Jahre alt. Das teilte die Hollywood Foreign Press Association auf Twitter mit. Der gebürtige Argentinier berichtete seit den 80er Jahren für italienische Publikationen aus Hollywood. Zuletzt war Soria im Juni 2019 zum Vorsitzenden des Filmverbands gewählt worden. Seit 2003 hatte er diese Position mehrmals inne. Der Golden-Globe-Verband vergibt die Preise seit 1944. Die Trophäen gehören nach den Oscars und den Emmys zu den begehrtesten Auszeichnungen für Kinofilme und Fernsehsendungen.

Kulturnachrichten hören

Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur