Seit 19:35 Uhr Studio 9 kompakt Wahlstudio

Sonntag, 26.05.2019
 
Seit 19:35 Uhr Studio 9 kompakt Wahlstudio

Neonlicht / Archiv | Beitrag vom 04.04.2010

Kulturgut Stier

In Spanien gibt es ein Bürgerbegehren zum Stierkampf. (AP)
In Spanien gibt es ein Bürgerbegehren zum Stierkampf. (AP)

Politisch korrekt war er noch nie, der Stierkampf in Spanien, aber dafür haben sich weder Picasso, Hemingway noch der gemeine Spanientourist je interessiert. Unter den echten Spaniern muss man echte aficionados inzwischen suchen - gerade unter den jüngeren Großstädtern ist die Tauromaquia ungefähr so uncool wie "Baumstamm sägen". Und doch spaltet das jüngste Bürgerbegehren, das den Stierkampf verbieten lassen will, die Gesellschaft.

Weitere Themen:
Hummus und Reggae
Das Epizentrum der israelischen Reggae-Szene ist ein Hummus-Laden, der gleichzeitig Plattenlabel ist. "Abu Dhabi" heißt er, und es ist ein Ort, an dem die politischen und religiösen Konflikte des israelischen Alltags ganz bewusst draußen vor der Tür gelassen werden. Eine Haltung, die sich unter Künstlern zunehmend breit macht, weil sie das Vertrauen in die Politik verloren haben.

Heimliche Restaurants
Dass in Berlin nach den temporären Clubs, den privaten Salons und dem Guerilla-Gardening nun auch Guerilla-Dinners beliebt sind, verwundert in der Stadt des Provisoriums eigentlich niemanden. Allerdings ist die Idee, fremde Gäste in der eigenen Küche zu bewirten, wie so oft keine berlinische. In den USA gab es solche Lokale, damals mit verbotenem Alkoholausschank, schon in den Dreißigerjahren. Heute fließt natürlich auch Alkohol. Aber das Faszinierende an den Teilzeit-Gaststätten in der privaten Altbauwohnung ist, dass das Essen die unterschiedlichsten Menschen verbindet. Mindestens für einen Abend.

Allein unter Rappern
Erfolgreiche Frauen sind in der Rapperszene noch immer selten. Von ihren männlichen Kollegen werden sie häufig belächelt oder als Eindringlinge ins Revier betrachtet. Eines dieser Reviere ist das Beatboxing. Und da sind die Frauen stimmlich benachteiligt. Trotzdem wagen sie sich bei gelegentlichen Battles in den Beatbox-Ring.

Neonlicht

MetropolenphänomeneWeitermachen
Stoßstange an Stoßstange stehen die Autos auf der Avenida Paulista in der brasilianischen Großstadt Sao Paulo (Aufnahme vom 11.01.2010). (picture-alliance / dpa / Helmut Reuter)

Das Neonlicht braust mit einem Motogirl durchs Verkehrschaos von Sao Paulo, probiert jüdische Speisen in der Gourmet-Version in New York und spürt der Faszination Zauberwürfel nach.Mehr

StadtalltagBesser leben geht immer
Blick am 03.08.2007 von der Wettsteibrücke über den Rhein auf den Baseler Stadtteil Grossbasel mit dem Münster der Stadt. ( picture-alliance/ dpa /  Thomas Eisenhuth  )

In New York greift fast niemand mehr zum Joint – Marihuana wird stattdessen lungenschonend gevaped mit teuren Luxusverdampfern. Während man in Basel die Pause im Rhein verbringt, greift der Berliner zunehmend zum kalorienarmen Onigiri statt zur Currywurst. Mehr

Boring ConferenceDie Kunst der Langeweile
Ein müder Student gähnt (picture alliance / dpa)

Die passende Geisteshaltung zum Sommer kommt aus Großbritannien. Denn wo alle busy sind, ist für Hipster nichts attraktiver als Langeweile. Ein Niederländer hat leuchtende Autobahnen entwickelt. Und: Welches Selfie wird auch wirklich ein Hit? Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur