Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Kultur

Seite 2/28
Ein Filmstill aus Afronautic Tales zeigt einen Afrikaner in einem blauen Monobloc sitzend, der auf eine Fotografie zeigt. (Maix Mayer / VG Bild-Kunst Bonn / Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin)

Ausstellung "Afronautic Tales"Aufbruch in neue Seh-Welten

In seiner Ausstellung "Afronautic Tales" zeigt der Leipziger Künstler Maix Mayer eine anderthalbstündige Installation, in der ein Veejay in Tansania einen Film live übersetzt und kommentiert. Damit gibt er einen Einblick in ungewohnte Sehgewohnheiten.

Schwarz-Weiß-Foto von Chip Cheek. Ein Mann mit Glatze, Bart und Brille. (Sharona Jacobs)

Aus den FeuilletonsChip Cheek erobert die Welt

Der Schriftsteller Chip Cheek hat 2017 einen der höchstdotierten Vorschüsse für sein Roman-Debüt „Tage in Cape May“ erhalten. Nun erscheint sein Buch weltweit. Dies nehmen „SZ“ und „NZZ“ zum Anlass, sich mit seinem Erfolgsrezept zu beschäftigen.

Der evangelische Pfarrer Bernd Brucksch (li.) und sein katholischer Kollege Richard Link stehen vor ihrer Bauwagenkirche im Franklin-Viertel in Mannheim. (imago/ Leonie Mielke)

Kirche im Bauwagen in MannheimSegen im Provisorium

In Mannheim entsteht auf dem ehemaligen amerikanischen Militärgelände „Benjamin Franklin Village“ ein neuer Stadtteil. Die katholische und die evangelische Kirche sind auch schon da – gemeinsam in einem Bauwagen.

Eine Frau sitzt auf einem Stein und lächelt ihren Hund an, der zu ihr aufschaut.   (Unsplash / Jenny Marvin)

Hund und MenschEine tausende Jahre alte Liebesbeziehung

"Man streitet immer noch darüber, ob die Menschen die Hunde oder die Hunde die Menschen domestiziert haben", sagt der Kulturwissenschaftler Thomas Macho. War der Hund früher vor allem ein Nutztier, ist er heute für manche Menschen sogar ein Partnerersatz.

Seite 2/28

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur