Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Samstag, 21.07.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Kultur

Zwei Streitende beschuldigen sich gegenseitig. (imago/Ikon Images)

Aus den FeuilletonsDebatte über Debattenkultur

Viel Kritik erntete "Die Zeit" dafür, dass sie die Diskussion über private Flüchtlingsretter aufmachte. Eine ungewöhnliche Allianz: Die "FAZ" sprang den Kollegen bei. Und auch in der "Welt" geht es um die Debattenkultur, die sie als "neuen Meinungskrieg" bezeichnet.

Graphische Darstellung des Einheitsdenkmals (Milla & Partner)

Kommentar zum Denkmal-StreitWer braucht die Einheitswippe?

Die Debatte um das geplante Einheitsdenkmal auf dem Berliner Schlossplatz nimmt wieder Fahrt auf. Weder Ort noch Entwurf der "Einheitswippe" sind unumstritten. Unser Architekturkritiker Nikolaus Bernau schlägt vor: Alles zurück auf Anfang.

Der italienische Schriftsteller Andrea Camilleri. (imago/El Mundo)

Debatte in ItalienKulturschaffende warnen vor neuem Faschismus

Italien mache ihm Angst, sagt der italienische Krimi-Autor Andrea Camilleri. Künstler und Intellektuelle beobachten die rechten bis rechtsradikalen Trends in der Gesellschaft mit Sorge. Die Kulturszene scheint in einer Schockstarre gefangen zu sein.

Seite 1/38

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur