Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 23.10.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Sonntag, 15. März 2020

Kuba lässt Aktionskünstler Otero Alcantara frei

In Kuba ist der seit Tagen inhaftierte Aktionskünstler Luis Manuel Otero Alcantara am Wochenende wieder freigelassen worden. Er werde sich weiter für eine freie Kunst und ein freies Kuba einsetzen, sagte Alcantara dem Magazin "El Estornudo". Das regierungskritische Portal 14ymedio kommentierte, die internationale Berichterstattung habe den Druck auf die Regierung erhöht. Zuvor hatten sich Künstler, Journalisten und Intellektuelle in einem offenen Brief hinter den Künstler gestellt. Ihm drohten wegen "Verunglimpfung von vaterländischen Symbolen und Sachbeschädigung" bis zu fünf Jahre Haft. Otero Alcantara war vor einer Woche verhaftet worden, als er versucht haben soll, gemeinsam mit Aktivistinnen und Aktivisten der LGTBIQ-Gemeinde mit einem "Knutsch-Protest" gegen die Zensur einer homosexuellen Kussszene im kubanischen Staatsfernsehen.

Architekt Gregotti stirbt mit 92 nach Corona-Infektion

Der renommierte italienische Architekt und Designer Vittorio Gregotti ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus im Alter von 92 Jahren in Mailand gestorben. Das teilten mehrere offizielle Stellen der Stadt Mailand mit. Bekannt geworden war der 1927 geborene Gregotti insbesondere für seine Werke in Mailands Bicocca-Viertel, für das Olympiastadion von Barcelona, das neue Opernhaus in Aix-en-Provence und das Kulturzentrum Belem in Portugal. Gregotti sei einer der "größten Architekten" gewesen, schrieb Mailands Bürgermeister Beppe Sala auf Twitter. Seine Stadt habe ihm viel zu verdanken. Die Coronavirus-Pandemie plagt derzeit Italien besonders stark: Es ist das am schlimmsten betroffene Land der Welt außerhalb Chinas, wo der Ausbruch seinen Ursprung hatte.

Performancekünstler Genesis P-Orridge ist tot

Der britische Rockmusiker und Performancekünstler Genesis P-Orridge ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Das gaben seine Töchter auf Facebook bekannt. Der als Neil Andrew Megson in Manchester geborene P-Orridge gründete die Industrialbands "Throbbing Gristle" und "Psychic TV" und organisierte in den 70ern die revolutionäre Kunstausstellung "Prostitution". P-Orridge identifizierte sich als drittes Geschlecht und entwickelte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Jackie Breyer das multigeschlechtliche Wesen Breyer-P-Orridge, in dem beide zu einem "pandrogynen" Wesen verschmolzen. Dafür ließ sich Genesis Brustimplantate einsetzen, Breyer unterzog sich Gesichtsoperationen.

Verleihung der "Goldenen Himbeeren" abgesagt

Die Verleihung der Hollywood-Schmähpreise "Goldene Himbeeren" ist aus Sorge vor einer weiteren Verbreitung des neuartigen Coronavirus abgesagt worden. Bis zuletzt habe man noch gehofft, die Veranstaltung durchführen zu können, teilten die Veranstalter mit. Da in Los Angeles dann aber Veranstaltungsorte mit mehr als 50 Sitzplätzen geschlossen wurden, habe man keinen Austragungsort mehr finden können. Die "Razzies" (kurz für Raspberry/Himbeere) wurden 1980 von dem Cineasten John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben gerufen. Im Februar hatten die Veranstalter angekündigt, dass in diesem Jahr das Filmmusical "Cats", die Komödie "A Madea Family Funeral" und der Action-Streifen "Rambo: Last Blood" die meisten Nominierungen für den Preis als schlechtester Film bekommen haben.

Coronakrise: Berliner Staatsoper startet Online-Programm

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden will wegen der Coronakrise einen Online-Spielplan einführen. Ab Dienstag würden über die Internetseite des Opernhauses kostenlos Aufzeichnungen aus dem Repertoire gezeigt, teilte das Haus am mit. Der zunächst für Mittwoch geplante Livestream der Premiere von Mozarts Idomeneo aus der leeren Staatsoper mit dem Dirigenten Simon Rattle müsse aufgrund der aktuellen Entwicklungen vorerst abgesagt werden. Bereits am Wochenende sei der Probenbetrieb zum Schutz des Ensembles und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt worden, hieß es.

Deutsches Literaturarchiv schließt bis 19. April

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) bleibt wegen der Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus voraussichtlich bis 19. April geschlossen. Darunter fallen auch die Museen in der Schillerstadt, wie es auf der Website des DLA heißt. Das Collegienhaus für auswärtige Forscher nimmt demnach ab sofort bis auf Weiteres keine weiteren Gäste auf. Am Donnerstag sollte im Literaturmuseum der Moderne die Ausstellung "Hölderlin, Celan und die Sprachen der Poesie" im Rahmen der Programmreihe "Hölderlin 2020" zum 250. Geburtstag des Dichters starten.

Xavier Naidoo verteufelt "Fridays for Future"

Der Sänger Xavier Naidoo sorgt mit einem weiteren aufgetauchten Handy-Video für Irritationen. Darin stellt er die Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“als Produkt des Teufels dar. Das Video ist offenbar schon älter. Naidoo sagt darin, über „Fridays for Future“, die Abkürzung FFF weise auf die Zahl 666 hin, da das "F" der sechste Buchstabe des Alphabets sei. Laut Bibel steht die Zahl für den Antichristen. Naidoo ist als überzeugter Christ bekannt. Darüber hinaus bezeichnet der Sänger den Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber sowie den Astrophysiker und ZDF-Moderator Harald Lesch als Lügner. Er werde es gewiss hinkriegen, mal mit denen zu diskutieren. „Möge der Bessere gewinnen –der mit den Fakten“, fügte Naidoo hinzu. Die „Klimahysterie“habe vor Gericht keine Chance.

BR und Kultusministerium starten "Schule daheim"

Das bayerische Kultusministerium und der Bayerische Rundfunk (BR) bieten gemeinsam unter dem Motto "Schule daheim" Angebote für das Lernen zuhause an. Diese richten sich an die von der Schulschließung betroffenen Schüler und sind im Bildungskanal "ARD-alpha", in der BR Mediathek sowie dem Infoportal "mebis" zu finden, wie das Ministerium und der Sender in München mitteilten. Es sei sichergestellt, dass für jede Jahrgangsstufe in Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und anderen weiterführenden Schulen zumindest einmal täglich jede Fächergruppe, also Geisteswissenschaft, Sprachen oder MINT-Fächer berücksichtigt seien. Auch der WDR und der SWR bieten auf www.planet-schule.de Informationen zu lehrplanrelevanten Themen.

Kulturrat für Absage aller Kulturveranstaltungen

Der Deutsche Kulturrat setzt sich für die Absage aller Kulturveranstaltungen wegen des Corona-Virus ein. Es sollte auch keine kleinen Veranstaltungen mehr geben, sagte Vizepräsidentin Liedtke der Deutschen Presse-Agentur. Kompromisse halte sie für falsch, wenn man die Kette der Ansteckungen unterbrechen wolle. Kulturelles Leben finde auch statt, wenn man ein Buch lese oder sich eine CD anhöre. Finanzielle Hilfe vor allem für freie Künstler sei aber notwendig, so die Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrates.

Kulturnachrichten hören

März 2020
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Fazit

Neu im Kino: "Bohnenstange"Bruch mit dem Heldenmythos
In einem Filmstill aus "Bohnenstange" ist eine Schauspielerin mit Kopftuch zu sehen. (Eksystent Distribution / Liana Mukhamedzyanova)

Leningrad nach dem Zweiten Weltkrieg: Zwei traumatisierte Frauen schlagen sich durch die zerstörte Stadt. "Bohnenstange" von Regisseur Kantemir Balagow ist kraftvolles Kino mit herausragenden Darstellerinnen und setzt auch politisch neue Akzente.Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur