Seit 13:05 Uhr Länderreport
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

In Concert | Beitrag vom 31.05.2021

Kris Kristofferson soloEine Legende des Nashville Country

Moderation: Carsten Beyer

Kris Kristofferson steht auf der Bühne vor einem Mikrophon und spielt seine Gitarre, während er singt. Um seinen Hals hängt eine Mundharmonika-Halterung, die ihm einen schnellen Wechsel zum Spiel des Instrumentes ermöglicht. (imago / BRIGANI-ART / Brigitte Heinrich)
Der Country-Musiker Kris Kristofferson schrieb schon als Oxforder Student zahlreiche Songs. (imago / BRIGANI-ART / Brigitte Heinrich)

Kris Kristofferson ist einer der authentischsten Typen, den Nashville in den letzten 50 Jahren hervorgebracht hat. Im Rahmen seiner 2016er-Tournee gab er ein bemerkenswertes Konzert in Göteborg. Solo, nur mit akustischer Gitarre und Gesang.

Kris Kristofferson, der Mann mit der sonoren Bass-Stimme, kann auf eine großartige Karriere zurückblicken: Mehr als 7 Millionen verkaufte Alben, drei Grammys und umjubelte Konzerte auf der ganzen Welt mit seiner eigenen Band und mit den "Highwaymen", der Country-Supergroup, die Kristofferson in den 80er Jahren mit seinen alten Outlaw-Weggefährten Johnny Cash, Willie Nelson und Waylon Jennings gegründet hat.

Klassiker der letzten 50 Jahre

Auf seinen letzten Tourneen allerdings hat es Kristofferson vorgezogen, ganz alleine auf die Bühne zu gehen – nur mit seiner akustischen Gitarre und den Songs, die er im Laufe der letzten 50 Jahre geschrieben hat: Klassiker wie "Help me make it through the night" sind da dabei, "Sunday Morning Coming Down" oder auch "Me an Bobby McGee", der Song, den Janis Joplin 1971 mit ihrer Version unsterblich gemacht hat.

Die Kraft der Worte

Bei dem Konzert im Göteborger Konzerthaus lernen Sie aber auch einen anderen Kris Kristofferson kennen – einen nachdenklichen, fast spirituellen Sänger, der in Songs wie "Feeling Mortal" oder "Why me" über den Sinn des Lebens und über sein bevorstehendes Ende reflektiert. Die Stimme ist an manchen Stellen schon etwas brüchig, auch auf der Gitarre trifft Kristofferson nicht mehr jeden Ton – und doch ist es ein Erlebnis, diesem Mann zuzuhören und die Kraft seiner Worte auf sich wirken zu lassen.

Aufzeichnung vom 18.9.2016 im Konserthuset, Göteborg

Kris Kristofferson: Gesang, Gitarre
Kelly Kristofferson: Gesang
Andrew Hagar: Gesang

Mehr zum Thema

Joel Ross beim Jazzfest Berlin 2020 - Good Vibes
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 17.05.2021)

Calexico & Iron and Wine - Ein Mix aus Spielfreude und Facettenreichtum
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 26.04.2021)

Solveig Slettahjell & Band - Von Monk bis Waits
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 12.04.2021)

In Concert

BBC Radio 6 Music FestivalAlternative Sounds aus London
Nubya Garcia (Adama Jalloh)

Beim Festival von Radio 6 werden Genregrenzen zwischen Jazz und Hip-Hop, Soul, House oder anderen Stilen überschritten. Der Jahrgang 2021 lieferte mit Künstlern wie Michael Kiwanuka, Nubya Garcia und Poppy Ajudha einen aktuellen Querschnitt durch die Londoner Szene.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur