Kriminalhörspiel, vom 14.01.2019, 21:30 Uhr

Kriminalhörspiel: Politthriller um Osama bin LadenGeronimo (2/4)

Nach dem Roman von Leon de Winter
Spezialkräfte der Navy Seals im Einsatz. Ein Hubschrauber in der Luft . Drei Soldaten hängen an einem Seil während des Fluges unterhalb des Hubschraubers (AFP/US NAVY/Robert Fluegel)
Mit Kampfhubschraubern erstürmt die Spezialeinheit Navy SEAL Team 6 das Geheimversteck von Osama bin Laden (AFP/US NAVY/Robert Fluegel)

Was geschah wirklich bei der Operation Neptune’s Spear? Noch in der Nacht zum 2. Mai 2011 gibt Barack Obama in einer Fernsehansprache an die Nation die Tötung des Terroristenchefs Osama bin Laden bekannt. Die Leiche wird nach islamischem Ritus im Arabischen Meer bestattet. Angeblich. In Leon de Winters Polit-Thriller wird der Al Kaida-Führer lebend gefasst. Eine amerikanische Spezialeinheit will Gerechtigkeit um jeden Preis und widersetzt sich den Anweisungen aus dem Weißen Haus. Die internationalen Geheimdienste beginnen zu rotieren.

Den zweiten Teil der Produktion können Sie bis 03.02.2019 auf der Seite des NDR nachhören und downloaden.


Geronimo (2/4)
Kriminalhörspiel nach dem Roman von Leon de Winter
Übersetzung: Hanni Ehlers
Bearbeitung und Regie: Christiane Ohaus
Komposition: Andreas Bick
Mit: Sylvester Groth, Barbara Nüsse, Matthias Bundschuh, Sebastian Urzendowsky, Birte Schnöink, Peter Kurth, Michael Rotschopf, Max von Pufendorf, Stephan Bissmeier, Martin Engler, Gerhard Garbers, Konstantin Graudus, Julian Greis, Pascal Houdus, Mirco Kreibich, Anne Moll, Siemen Rühaak, Ibrahima Sanogo, Stephan Schad, Angelika Thomas, Oda Thormeyer, Jürgen Uter und Michael Wittenborn
Ton und Technik: Gerd-Ulrich Poggensee, Sabine Kaufmann und Sebastian Ohm
Produktion: NDR 2018
Länge: 53'42


Der niederländische Schriftsteller Leon de Winter bei der Leipziger Buchmesse 2016 (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)Leon de Winter (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)Leon de Winter, geboren 1954 in ’s-Hertogenbosch (Niederlande), ist Schriftsteller und Filmemacher. Er ist Sohn orthodoxer Juden. Bereits mit 24 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Roman, lebt und arbeitet heute in Bloemendaal und Los Angeles. Sein Werk umfasst Romane und Erzählungen, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, sowie Drehbücher, die er teilweise selbst realisierte. "Der Himmel von Hollywood" wurde von Sönke Wortmann verfilmt. 2001 drehte Jan Schütte den Film "SuperTex" nach de Winters 1991 erschienenem Roman. 2002 erhielt de Winter den Welt-Literaturpreis für sein Gesamtwerk. 2006 wurde er mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet. Die deutsche Übersetzung des Romans "Geronimo" erschien 2016.


Regisseurin Christiane Ohaus im Hörspielstudio (Deutschlandradio - René Fietzek)Christiane Ohaus (Deutschlandradio - René Fietzek)Christiane Ohaus, geboren 1959 in Osnabrück, studierte Philosophie und Literatur in Tübingen und Berlin. Nach einem Volontariat 1981 in der RIAS-Hörspielabteilung arbeitete sie ab 1985 als freie Regisseurin und Autorin für verschiedene Rundfunkanstalten. Von 1993 bis 2012 hat sie bei Radio Bremen als fest angestellte Regisseurin zahlreiche Hörspiele, Features, Lesungen und Funkbearbeitungen realisiert. Seit 2012 ist sie Dramaturgin und Regisseurin im Team der Radiokunst des NDR.

Teil 3 am Montag, 21. Januar, um 21:30 Uhr
Teil 4 am Montag, 28. Januar, um 21:30 Uhr