Kriminalhörspiel, vom 30.09.2019, 22:03 Uhr

Kriminalhörspiel: Ein fast perfekter Mord Heilige Mörderin (1/2)

Nach dem Roman von Keigo Higashino
Eine Geisha schaut aus einem Teehaus auf das Meer.  (EyeEm / Jing LEI)
Frau oder Geliebte? Wer hat Yoshitaka umgebracht? (EyeEm / Jing LEI)

Yoshitaka Mashiba war ein gutaussehender, wohlsituierter Mann. Mit seiner attraktiven Frau Ayane schien er eine Bilderbuchehe zu führen. Doch diese fußte auf einer gnadenlosen Abmachung. Sollte Ayane ihm innerhalb einer bestimmten Frist keinen Nachwuchs schenken, wird er sich von ihr trennen. Ayane wusste, dass sie diese Bedingung kaum erfüllen kann und  verabschiedete sich nach einer gemeinsamen Aussprache, um ihre kranken Eltern zu besuchen. Einen Tag später liegt Yoshitaka tot in seinem Wohnzimmer, neben sich eine verschüttete Tasse Kaffee.


Heilige Mörderin (1/2)
Nach dem Roman von Keigo Higashino
Übersetzung: Ursula Gräfe
Bearbeitung und Regie: Janine Lüttmann
Mit: Peter Kurth, Sascha Icks, Sonja Beißwenger, Samuel Weiss, Anne Müller, Wolf-Dietrich Sprenger, Gerd Wameling, Tilo Werner, Karoline Eichhorn, Hedi Kriegeskotte, Julian Greis, Michael Prelle, Eva Gosciejewicz, Marie Jung
Ton und Technik: Gerd-Ulrich Poggensee, Sebastian Ohm
Produktion: NDR 2018
Länge: 53'38


Der japanische Autor Keigo Higashino.  (picture alliance / Kyodo)Keigo Higashino (picture alliance / Kyodo)Keigo Higashino wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach seinem Ingenieurs-Studium begann er Kriminalromane zu schreiben. Viele seiner Bücher wurden für Kino und Fernsehen adaptiert und mit Preisen ausgezeichnet. Sein größter Erfolg war "Verdächtige Geliebte", das sich in seiner Heimat mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Er lebt zurückgezogen in Tokio.

Den zweiten Teil senden wir am 07. Oktober 2019, um 22:03 Uhr

Abonnieren Sie unseren Newsletter!