Kriminalhörspiel, vom 06.05.2019, 21:30 Uhr

Kriminalhörspiel: Der Tote, den niemand vermisstHarald

Eine Leiche wird aus der Elbe gefischt (picture alliance / dpa / J. P. Burkhardt)
Eine Leiche wird aus der Elbe gefischt (picture alliance / dpa / J. P. Burkhardt)

Ein Angler stößt an der Gose-Elbe auf eine Leiche. Es handelt sich um einen Mann: ca. 40 Jahre alt, 75 Kilo schwer, 1,82 groß, Identität nicht feststellbar. Wer ist dieser Unbekannte, den niemand zu vermissen scheint? Was hat ihn an diesen Ort verschlagen? Welches Drama mag sich hier abgespielt haben? Als die Polizei den Namen des Toten herausfindet, zeigt sich, dass dieser schon vor seinem Tod nahezu verschwunden war. Die Recherche offenbart die erschütternde Absurdität eines menschlichen Lebens, das kaum bleibende Spuren hinterlässt.


Harald
Kriminalhörspiel von Annette Scheld
Regie: Wolfgang Seesko
Mit: Katja Danowski, Konstantin Graudus, Udo Jolly, Peter Kaempfe, Mirco Kreibich, Birte Kretschmer, Günter Kütemeyer, Bettina Kurth, Hans Löw, Leslie Malton, Siegfried W. Maschek, Fjodor Olev, Jens Rachut, Erik Schäffler, Hans Schernthaner, Guido A. Schick, Ole Schloßhauer, Gabriela Maria Schmeide, Jan Schütte, Felix Sprung, Uta Stammer, Shawna Storoszczuk, Jürgen Uter, Benjamin Utzerath, Michael Wittenborn, Sebastian Zimmler
Ton und Technik: Corinna Gathmann, Joachim Henning, Matthias Kunz, Gerd-Ulrich Poggensee, Sebastian Ohm
Produktion: NDR 2017
Länge: 51’23


Annette Scheld arbeitet als Journalistin, Lektorin und Dramaturgin für Kino- und Fernsehstoffe. Sie lebt in Hamburg. Seit 2011 entwickelt sie zahlreiche Reportagen und Kurzfeatures für SWR, RBB, NDR und Deutschlandfunk Kultur. In der ‚Kurzstrecke‘ auf Deutschlandfunk Kultur (2017) lief ihr Feature ‚Traumfrau gesucht‘.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!