Seit 10:30 Uhr Sonntagsrätsel

Sonntag, 16.06.2019
 
Seit 10:30 Uhr Sonntagsrätsel

Krimi

Seite 2/9
Buchcover "Der gute Sohn" von Jeong Yu-jeong. Im Hintergrund ist ein südkoreanisches Haus zu sehen.  (Hintergrund: picture alliance / Design Pics / Keith Levit; Vordergrund: Unionsverlag)

Jeong Yu-jeong: "Der gute Sohn"Familienhorror aus Fernost

Die südkoreanische Bestseller-Autorin Jeong Yu-jeong zeichnet in ihrem Thriller "Der gute Sohn" das Porträt eines psychopathischen Killers – und entlarvt ein Familienidyll als Ort des stillen Schreckens. Ein großartiger Roman, meint unser Rezensent.

Gary Victor: Im Namen des Katers (picture-alliance / dpa / Litradukt)

Gary Victor: "Im Namen des Katers"Von Saufgelage zu Saufgelage

Voodoo, Selbstjustiz und Katzenfleisch: Gary Victors neuer Haiti-Krimi ist noch düsterer als seine Vorgänger. Erneut schickt er Kommissar Azémar in ein irres Abenteuer und porträtiert schonungslos das Leben im Inselstaat. Nur für starke Nerven.

Buchcover "Willnot" von James Sallis vor Hintergrund. Der Hintergrund zeigt eine Waldlichtung. (Unsplash / Liebeskind)

James Sallis: "Willnot"Eine Zeitreise in Endlos-Schleife

James Sallis ist der Existenzialist unter den Krimiautoren. Sein neuer Roman "Willnot" inszeniert das Drama des Daseins in Kulissen einer amerikanischen Kleinstadt. Dort kann ein Arzt den Seelen anderer Menschen bis in die Vergangenheit folgen.

Blutige Abdrücke an einer Wand. (EyeEm / Yasmeen)

KrimibestenlisteDie zehn besten Krimis im Februar

Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats. "Bluebird, Bluebird" von Attica Locke steigt direkt auf Platz 1 ein. Das Buch handelt von Rassismus und paranoider Gewalt.

Szene aus dem Film "The Mule" mit Clint Eastwood. (imago/Prod.DB)

Neu im Kino: "The Mule" Blumenzüchter und Drogenkurier

Richtig gutes Kino: Mit "The Mule" ist dem 88-jährigen Clint Eastwood als Regisseur und Hauptdarsteller ein vielschichtiger Film gelungen. Er spielt darin einen Lebemann, der sich im Alter auf seine Familie besinnt und sich aus der Pleite rettet.

Jennifer Clement: "Gun Love". im Hintergrund eine Trailor Park Siedlung in Texas (Montage) (Buchcover: Suhrkamp, Hintergrundbild H.Wilhelmy / Picture Alliance)

Jennifer Clement: "Gun Love"Kindheit auf der Rücksitzbank

Ein Mädchen wächst in den USA im Auto auf. Die Mutter bringt ihr trotz der beengten Verhältnisse sogar bei, stilvoll Tee zu servieren. Dann gerät die kleine heile Welt im Trailer-Park ins Wanken – und mit ihr die Autorin von "Gun Love".

Buchcover des Krimis "Der dunkle Garten" von Tana French (Scherz Verlag / dpa / Martin Braito)

Tana French: "Der dunkle Garten"Im Dunkel der Erinnerung

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Mord begangen – und können sich nicht daran erinnern: Die irische Schriftstellerin Tana French zerlegt in ihrem Kriminalroman "Der dunkle Garten" das Selbstbewusstsein eines jungen Mannes.

Amerikanischen Absperrband der Polizei (Unsplash / David von Diemar)

KrimibestenlisteDie zehn besten Krimis im Januar

Deutschlandfunk Kultur und die F.A.S. präsentieren die besten Krimis des Monats. Sara Paretskys "Kritische Masse" verteidigt den ersten Platz. Es geht um die geraubten Erfindungen einer jüdischen Physikerin, mit denen ein IT-Konzern mächtig wurde.

Eine Frau läuft durch einen Schneesturm. (imago/ZUMA Press)

Kriminalhörspiel: Ein eiskalter PlanFrost

Sara und Nate fahren mitten im Winter mit all ihrer Habe gen Süden, auf in ein neues Leben. Als sie Rast machen, bittet ein Mann das Paar, ihn mitzunehmen. Schon bald zieht ein Schneesturm auf und der Fremde beginnt zu delirieren.

Seite 2/9

Lesart

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur