Kriminalhörspiel, vom 01.02.2021, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel: Psycho-Thriller über einen mysteriösen MordVereinzelt etwas Nieselregen

Von Monika Buschey
Ein Mann steht mit dem Rücken zur Kamera auf einem Gleisbett und hat den Kopf gesenkt. Im Hintergrund ist es nebelig. Das Foto ist in schwarz-weiß. (unsplash / Gabriel)
(unsplash / Gabriel)

Obwohl niemand glauben kann, dass er ein Mörder ist, wird der beliebte Reporter einer Ruhrgebietszeitung in die Psychiatrie eingewiesen. Er soll einen Mann erwürgt haben. Nachdem er dort mehrere Monate verbracht hat, begeht er Selbstmord. Sein langjähriger Kollege Robert macht es sich zur Aufgabe, dem ungeheuerlichen Fall auf die Spur zu kommen. Die Selbsterklärungen des Täters bilden gemeinsam mit den Berichten der Personen aus seiner nächsten Umgebung eine sensible Chronik der Ereignisse. Eine vorsichtige Annäherung an das komplexe Thema der Schizophrenie.


Vereinzelt etwas Nieselregen
Von Monika Buschey
Regie: Uwe Scharek
Mit: Michael Wittenborn, Matthias Brandt, Siegfried W. Kernen, Irina Wanka, Inga Busch, Anna Maria Mühe, Martin Bross, Meinhard Zanger, Folker Banik
Ton und Technik: Rike Wiebelitz, Barbara Göbel
Produktion: WDR 2010
Länge: 53'57


Monika Buschey, geboren und aufgewachsen in Bochum, absolvierte nach dem Besuch der Musikhochschule ein Zeitungsvolontariat. Neben Radiobeiträgen schreibt die Journalistin und Autorin Hörspiele, Reportagen, literarische Geschichten und Porträts. 1997 erhielt sie den Literaturpreis Ruhrgebiet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!