Kriminalhörspiel, vom 06.09.2021, 22:30 Uhr

Krimi-Hörspiel: Professor van Dusen | Folge 11Van Dusens erster Fall

Während einer langen Bahnfahrt erinnert sich Hatch an den ersten Fall des Professors. Ein Motorbootunglück in Brooklyn und ein mysteriöser Toter führten den Wissenschaftler van Dusen und den Reporter Hatch damals in New York zusammen.

(Unplash / Chester Ho)
Ein unbekannter Mann rast mit seinem Boot in den Hafen von Brooklyn und verunglückt. Wer war der Tote? (Unplash / Chester Ho)

Nach Stationen in London und Paris reisen Professor van Dusen und Hutchinson Hatch weiter nach Bad Emsingen, in einen der feudalsten Badeorte Mitteldeutschlands. Das Ziel ist noch fern, und so nutzt Hatch die freie Zeit, um den Einstieg des Professors in das Metier der Kriminologie zu rekapitulieren.

Sechs Jahre sind seit Van Dusens erstem Fall vergangen. Ein rätselhafter Unglücksfall im Hafen von Brooklyn war Anlass für die erste Begegnung der beiden. Ein Motorboot raste damals mit Vollgas direkt auf den Pier zu, der Fahrer war auf der Stelle tot. Er trug eine Holländische Uniform und in seiner Tasche fand man ein Spitzentaschentuch mit den Initialen EMB.

Ein Fall, der dem Professor verlockend genug erschien, sich der Kriminalpolizei zur Verfügung zu stellen. Sehr schnell hatte er bei dem Toten etwas entdeckt, was den Beamten zwar nicht entgangen, ihnen jedoch nicht weiter beachtenswert erschien: einen etwa zwei Zentimeter langen Schnitt am rechten Handgelenk, der mit einem Heftpflaster versehen war. Das erste und wichtigste Glied in der Kette seiner weiteren Recherchen war gefunden.


Van Dusens erster Fall
Von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Darsteller: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Peter Fitz, Heinz Giese, Klaus Nägelen, Peter Matic, Ingrid Kaehler, Dieter Ranspach, Will Hollers
Produktion: RIAS Berlin 1979
Länge: 53‘35

Alle weiteren bisher veröffentlichten Van-Dusen-Krimis finden Sie hier.


Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Seit 1966 ist er freier Autor. Er schrieb zunächst Science-Fiction-Hörspiele und gewann ab 1978 mit der legendären Hörspielreihe "Professor van Dusen" eine wachsende Fan-Gemeinde. Von 1978 bis 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen ist eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle, der 1912 mit der Titanic unterging. Koser entwickelte die Figur in seinen Hörspielen weiter. Während die ersten Stücke noch auf Kurzgeschichten Futrelles basieren, sind der Großteil der Fälle von Koser selbst erdacht.

Weitere Hörspielserien von Michael Koser: "Der letzte Detektiv" (Bayerischer Rundfunk) und "Cocktail für zwei" (DLR Berlin). Deutschlandradio produzierte außerdem die Hörspiele "Film Noir" (2001), "Die Alzheimergang" (2002) und "Die Schule der Glücksritter" (2004).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!