Kriminalhörspiel, vom 20.04.2020, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel nach einem Hitchcock-KlassikerParty für eine Leiche

Von Patrick Hamilton
Cocktail (EyeEm)
Vergiftet ist auf dieser Cocktailparty nichts - der Mord ist längst geschehen. (EyeEm)

Ein Londoner Wohnhaus. Hier leben die gut situierten Studenten Brandon und Granillo, die im gemeinsamen Wohnzimmer soeben den perfekten Mord begangen haben. Ohne Motiv, sondern aus Lust an der intellektuellen Herausforderung. Das Opfer, ihr Kommilitone Ronald, liegt nun in einer antiken Truhe. Als Krönung ihres Erfolgs beschließt Brandon, das Buffet für die bevorstehende Cocktailparty auf ebendieser Truhe anzurichten. Eingeladen sind unter anderem der Vater und die Freundin des Ermordeten. Die Gäste ahnen nichts, nur Rupert Cadell, Dichter, Philosoph und Mentor der beiden, beschleicht beim Partytalk ein schlimmer Verdacht. Ein Kammerspiel über die Kunst des Mordens und die abgründigen Theorien von "Übermenschen".


Party für eine Leiche
Von Patrick Hamilton
Funkeinrichtung und Regie: Irene Schuck
Mit: Jonas Minthe, Julian Greis, Andreas Fröhlich, Jens Wawrczeck, Peter Weis, Matti Krause, Maria Wardzinska, Olaf Kreutzenbeck, Angelika Richter
Ton und Technik: Alexander Rieß, Janis Grossmann, Ron Behrendt
Produktion: Edition audoba 2017
Länge: 58'58


Patrick Hamilton (1904–1962) war ein englischer Dramatiker und Romanautor. Zu seinen bekanntesten Texten zählt das Theaterstück "Gaslicht": Ein Thriller, der ebenso wie "Party für eine Leiche" in den 1940er Jahren verfilmt wurde. Hamiltons Roman "Drohung bei Mondlicht" wurde 1992 vom MDR als Hörspiel produziert.
Das Theaterstück "Rope", im Deutschen bekannt unter dem Titel "Party für eine Leiche" oder "Cocktail für eine Leiche", wurde 1948 von Alfred Hitchcock verfilmt. "Rope" war Hitchcocks erster Farbfilm und gilt als einer der experimentellsten Filme des Master of Suspense.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!