Kriminalhörspiel, vom 26.07.2021, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel: Im FinanzamtAußergewöhnliche Belastung

Von Dunja Arnaszus

Hebamme Henny macht sich mit ihren drei Regalen an Unterlagen auf den Weg ins Finanzamt, denn Schülerpraktikantin Arzu hatte ihr am Telefon gesagt, sie schaue sich das mal an. Auch zwei Reichsbürger sind vor Ort und kämpfen mit und gegen die Steuern.

(Unsplash / Weley Tingey)
Ein Finanzamt kriegt Besuch - und versinkt im Chaos. (Unsplash / Weley Tingey)

Hebamme Henny Holm kommt mit ihrer Steuererklärung nicht zurande. Sie ruft beim Finanzamt an, um zum sechsten Mal Aufschub zu erbitten. Die Praktikantin Arzu Aslan stellt ihr fälschlicherweise in Aussicht, dass sie vor Ort auf die Hilfe der Finanzbeamten bauen könne. Im Amt angekommen, trifft Henny auf Jessica. Die hat sich, um Steuern zu sparen, den Reichsbürgern angeschlossen. Reichsbürger Wolf von der Heeresschlucht, Souverän des von ihm gegründeten Staates "Preussien" begleitet sie ins Finanzamt. Er will den Anspruch darauf, in Deutschland keine Steuern zahlen zu müssen, bekräftigen. Wenig später stirbt jemand. Ein Spiel mit Steuern – was sagen die Zahlungen über unser Verhältnis zu Staat und Sozialgemeinschaft aus?


Außergewöhnliche Belastung
Ein Reichsbürger im Finanzamt
Von Dunja Arnaszus
Regie: Dunja Arnaszus
Mit: Fiona Metscher, Johanna Gastdorf, Eva Löbau, Elif Kardesseven, Max Tuerei, Stephen Appleton
Komposition: Thomas Wenzel, Peta Devlin
Ton: Dirk Hülsenbusch und Sebastian Nohl
Dramaturgie: Christina Hänsel
Produktion: WDR/Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 52'42
Eine Wiederholung vom 04.02.2019


Dunja Arnaszus, 1970 in Göttingen geboren, Autorin, Schauspielerin. Nach der Schule intensive Beschäftigung mit Zirkusartistik und einem Jurastudium. Sie verbrachte einige Jahre in Frankreich und England und war Dramaturgin an der Volksbühne in Berlin. Heute lebt sie als Schauspielerin, Autorin und Dozentin in Hamburg. Hörspiele u.a.: "Nebeneinander Gehen" (Deutschlandfunk 2006), "Etwas mehr links" (RBB 2007, Hörspiel des Monats August 2007), "Futsch" (DKultur 2010), "Menschentiere" (RBB/Deutschlandfunk Kultur 2018). Außerdem Wurfsendungen für Deutschlandfunk Kultur.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!