Kriminalhörspiel, vom 06.04.2020, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel: Ein Historiker ermittelt – Stachelmanns dritter FallSchatten des Wahns (2/2)

Heidelberg (EyeEm / Florian Khler)
Heidelberg (EyeEm / Florian Khler)

Oberkommissar Oskar Winter hätte sich nie umgebracht, meint Stachelmann. Jedenfalls nicht mit Gift. Die Akte auf Ossis Schreibtisch ist eine Spur. Statt mit Anne in Urlaub zu fahren, reist der Historiker Stachelmann zurück in die eigene Vergangenheit. Er findet heraus, dass sein Freund kurz vor seinem Tod in Heidelberg war, offenbar um ein Verbrechen aufzuklären, das fast 30 Jahre zurückliegt: den Thingstätten-Mord, der sich an jener einst von Goebbels eingeweihten Thingstätte ereignet hatte. Musste Ossi sterben, weil er den Tätern zu nahe gekommen war? Um den Fall zu lösen, verfolgt Stachelmann Spuren bis ins italienische Volterra.


Schatten des Wahns (2/2)
Nach dem Roman von Christian von Ditfurth
Bearbeitung und Regie: Andrea Getto
Mit: Michael Evers, Astrid Meyerfeldt, Michaela Steiger, Siemen Rühaak, Götz Schubert, Wolfgang Condrus, Alexander Khuon, Maik Solbach, Maria Hartmann, Eva Kryll, Gerd Wameling, Gudrun Gabriel, Maja Schöne, Uwe Müller, Michael Schumacher, Özgür Özata, Udo Schenk, Sven Lehmann, Eva Skrotzki, Fritz Hammer, Jürgen Thormann, Wolfgang Michael, Renate Lampen
Komposition: Michael Rodach
Ton und Technik: Thomas Monnerjahn, Herrmann Leppich
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008
Länge: 54'29


Christian von Ditfurth, 1953 in Würzburg geboren, Historiker, Journalist und Autor. Als Journalist schrieb er u.a. für den Spiegel und Sachbücher, zum Beispiel "Blockflöten" (1991) oder "Wachstumswahn" (1995). Er verfasste auch Kriminalromane und sogenannte alternativhistorische Romane wie zum Beispiel "Die Mauer steht am Rhein" (1999). Der erste Krimi mit dem Ermittler Stachelmann, der wie sein Autor Historiker ist, erschien 2002. Deutschlandradio Kultur produzierte vier Kriminalhörspiele nach Romanen der Stachelmann-Reihe: "Mann ohne Makel" (2006), "Mit Blindheit geschlagen" (2006), "Schatten des Wahns" (2008) und "Lüge eines Lebens" (2010).

Andrea Getto, geboren 1959, studierte Theaterwissenschaften und Romanistik in Berlin und arbeitet seit 1998 als Hörspielregisseurin und Autorin für verschiedene Rundfunkanstalten der ARD. Für Deutschlandradio führte sie Regie bei den Hörspiel-Krimis "Hinkel" von Susanne Ayoub (Deutschlandradio Kultur 2014) sowie "Van Goghs Schweigen" (Deutschlandradio Kultur 2015) und "Das Ende von Laura und Paul" (Deutschlandradio Kultur 2017) von Christoph Prochnow

Den ersten Teil senden wir am 30. März 2020, um 22:03 Uhr

Im Frühjahr 2020 sendet Deutschlandfunk Kultur zu Beginn eines jeden Monats einen Zweiteiler der Stachelmann-Reihe:

03. Februar 2020: Mann ohne Makel (1/2)

10. Februar 2020: Mann ohne Makel (2/2)

02. März 2020: Mit Blindheit geschlagen (1/2)

09. März 2020: Mit Blindheit geschlagen (2/2

04. Mai 2020: Lüge eines Lebens (1/2)

11. Mai 2020: Lüge eines Lebens (2/2)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!