Kriminalhörspiel, vom 30.11.2020, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel aus Tel-Aviv: Gefährliche SehnsuchtDrei (3/3)

Ella braucht dringend eine Pause von ihrem Alltag.  (EyeEm / Erik Nardini)
Ella braucht dringend eine Pause von ihrem Alltag. (EyeEm / Erik Nardini)

Orna, Emilia, Ella: Drei Frauen im Großstadtalltag Tel-Avivs: lebenshungrig, gestresst, verunsichert, und gleichwohl selbstbewusst. Sie alle sind auf der Suche, und sie alle finden denselben Mann: Gil. Es gibt vieles, was sie nicht über ihn wissen, denn er sagt ihnen nicht die Wahrheit. Aber auch er weiß nicht alles über sie. Wie gefährlich die Sehnsucht nach Liebe und Nähe sein kann!

Teil 3
Ella braucht dringend eine Pause von ihren drei kleinen Kindern. Sie will mehr sein als die ewig Gebärende, als eine Haus- und Ehefrau. Um daheim nicht durchzudrehen, hat sie sich für ein Masterstudium eingeschrieben. Ihre Studienarbeit verlagert sie regelmäßig in ihr Lieblingscafé. Dort lernt sie bei einer Zigarettenpause einen sympathischen Mann kennen: Gil. Nach einer längeren, kumpelhaften Annäherung entwickelt sich, obwohl Ella verheiratet ist, doch mehr.


Drei (3/3)

Nach dem Roman von Dror Mishani
Übersetzung aus dem Hebräischen von Markus Lemke
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck
Mit: Judith Rosmair, Matthias Brandt, Torben Kessler, Judith Engel, Nico Holonics, Wolfgang Pregler, Tina Engel, Katharina Matz, Uta Hallant, Maria Hartmann, Christoph Gawenda, Jack Triebel, Bernd Moss und Inka Löwendorf
Ton und Technik: Thomas Monnerjahn und Susanne Beyer
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 34’12

Anschließend:
Martin Stengel im Gespräch mit Dror Mishani über die Entstehungsgeschichte des Romans
Produkion: Deutschlandfunk 2020
Länge: 10'10


Teile 1 und 2:

Krimi-Hörspiel aus Tel-Aviv: Gefährliche Sehnsucht – Drei (1/3)
(Deutschlandfunk Kultur, Kriminalhörspiel, 23.11.2020)

Krimi-Hörspiel aus Tel-Aviv: Gefährliche Sehnsucht – Drei (2/3)
(Deutschlandfunk Kultur, Kriminalhörspiel, 23.11.2020)


Dror Mishani im Interview über seinen Roman "Drei":

„Der Mord im Krimi sollte schocken wie im echten Leben“
(Deutschlandfunk Kultur, Hörspielmagazin, 02.12.2020)


Der Autor Dror Mishani (Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag)Der Autor Dror Mishani (Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag)Dror Mishani, 1975 in Cholon bei Tel Aviv geboren, ist Literaturprofessor in Jerusalem, spezialisiert auf die Geschichte der Kriminalliteratur. Bekannt wurde er durch seine Kriminalromane um den Inspektor Avi Abraham. 2014 wurde "Vermisst", der erste Krimi der Reihe, vom NDR als Hörspiel bearbeitet. Avi Abrahams zweiter Fall "Die Möglichkeit eines Verbrechens" erschien 2015 im Zsolnay Verlag. Der dritte Fall "Die schwere Hand" wurde 2019 ebenfalls vom NDR als Hörspiel produziert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!