Kriminalhörspiel, vom 21.12.2020, 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel: Anschlag auf Berliner Diskothek 1986La Belle – Terror auf der Tanzfläche (2/2)

Von Viviane Koppelmann
Ein Mann geht auf auf einem Platz, der Schatten vorne. Daneben zwei Menschen, nicht gut erkennbar ausßerhalb des Lichts. (EyeEm / Keiichi Ichikawa)
(EyeEm / Keiichi Ichikawa)

Ein ehemaliger DDR-Bürger soll verantwortlich sein für den Bombenschlag auf die Berliner Diskothek "La Belle"? Der BKA-Beamte Menken folgt ungläubig der Lebensgeschichte des Doppelagenten Wolfgang Sobotka, der sich nach Tagen auf der Flucht selbst angezeigt hat. Nachdem der junge Sobotka vor Jahren als inhaftierter DDR-Oppositionelle von der BRD freigekauft wurde, lässt er sich in West-Berlin von der CIA anwerben und arbeitet undercover für den kleinkriminellen Bauunternehmer Lemke. Doch auch die Stasi verfolgt ihn: Wenn er seine Geliebte im Osten wiedersehen möchte, muss er Bericht erstatten von Lemkes geheimen Geschäften: Waffendeals mit libyschen Oppositionellen, die europaweit Mordanschläge verüben, um dem internationalen Ansehen Gaddafis zu schaden. Als Sobotka plötzlich selbst in Gefahr ist, zieht er die Reißleine, erstattet Selbstanzeige und landet vorläufig im Gefängnis. Was Menken nicht versteht: Warum hat Sobotka damals nicht aufgehört? Und wieso sitzt er nun in Todesangst wieder vor ihm?

Patrick Güldenberg (spielt Wolfgang Sobotka) in unserem Studio. (Deutschlandradio / Beate Becker)Patrick Güldenberg (spielt Wolfgang Sobotka) in unserem Studio. (Deutschlandradio / Beate Becker)


Ursendung
La Belle – Terror auf der Tanzfläche (2/2)
Von Viviane Koppelmann
Regie: Eva Solloch
Mit: Patrick Güldenberg, Hanna Plaß, Arnd Klawitter, Jeremy Mockridge, Jeff Burell, Ingo Hülsmann, Felix Goeser, Manuel Harder, Samir Fuchs, Sascha Alexander Gersak, Uwe Preuss, Sami Nasser, Hassan Akkouch, Claude De Demo, Uwe Müller, Alexander Radszun, Imad Mardnli, Georg Scharegg
Ton und Technik: Martin Eichberg, Christoph Richter
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 56'

Hier finden Sie den ersten Teil.


Viviane Koppelmann, 1975 in Leverkusen geboren, arbeitet als Regisseurin sowie Drehbuch- und Hörspielautorin. Sie studierte Drehbuch an der Filmakademie Baden-Württemberg und der UCLA Extension in Los Angeles, sowie Medienkulturwissenschaften in Düsseldorf. Ihr erstes Hörspiel schrieb sie 1998 für den WDR. Seitdem folgten zahlreiche Hörspielproduktionen, u.a. die Krimireihen "Sherlock und Watson – Neues aus der Baker Street" (SWR/ DAV) sowie "Märchen & Verbrechen – Die Gebrüder Grimm" (HR). Viviane Koppelmann lebt und arbeitet in Köln.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!