Seit 19:05 Uhr Oper

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Alltag anders | Beitrag vom 13.07.2018

Korrespondenten berichten überHausschuhe

Beitrag hören Podcast abonnieren
Hausschuhe warten am Dienstag (07.12.2010) in der Einkaufstraße in der Altstadt von Stralsund auf Kunden. Foto: Stefan Sauer | Verwendung weltweit (dpa-Zentralbild/Stefan Sauer)
Hausschuhe - nicht nur in Deutschland sehr beliebt. (dpa-Zentralbild/Stefan Sauer)

Entweder mit Hausschuhen oder barfuß – in Singapur geht niemand mit Straßenschuhen in eine Wohnung. In Indien gibt es in jedem Haushalt Hausschuhe. Und auch in Russland sind sie überall zu finden: Russen und ihre Hausschuhe bilden ein "enges Team".

Welche Themen liegen Ihnen am Herzen? Wonach sollen wir unsere Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten fragen? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge an alltag.anders@deutschlandradio.de.

Mehr zum Thema

Korrespondenten berichten über - Baden
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 22.06.2018)

Korrespondenten berichten über - Rassismus
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 15.06.2018)

Korrespondenten berichten über - Obst
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 08.06.2018)

Studio 9

Bauer sucht FrauDeprimierende Partnersuche
Ein Werbeplakat eines Bauern aus Werder in Brandenburg "Bauer sucht 'ne Frau", fotografiert am 19.09.2015 in Wannsee in Berlin. Foto: Ralf Hirschberger (picture alliance / dpa-Zentralbild / Ralf Hirschberger)

Schock beim Flirtfest für Landwirte in Linz: Nur eine einzige Frau ist erschienen. Ein Sinnbild für die Schwierigkeiten, die heutzutage viele Bauern haben, eine Partnerin zu finden. Ein schwacher Trost: Bäuerinnen geht es auch nicht besser.Mehr

Bezahlter Schlaf in JapanHonorar fürs Nickerchen
(Alexandra Gorn | Unsplash)

Japans Angestellte sind gestresst, überarbeitet und übermüdet. Daher gehen Firmen jetzt dazu über ihre Mitarbeiter zu belohnen, wenn sie ausreichend schlafen. Die Agentur Crazy Wedding ist Vorreiter: Wer lange schläft, bekommt Bonuspunkte.Mehr

weitere Beiträge

Hörgame

Kakadu

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur