Mittwoch, 23.10.2019
 

Alltag anders / Archiv | Beitrag vom 23.03.2018

Korrespondenten berichten überDie Pille

Beitrag hören Podcast abonnieren
Packung einer Antibabypille mit der Aufschgrift Mo, Di, Mi  (imago stock&people)
Die Antibabypille gibt es fast überall - doch zur Verhütung ist sie nicht überall erste Wahl. (imago stock&people)

In Indien wenden vor allem Frauen aus der Mittel- und Oberschicht die Pille an. In den USA gab es sie unter Obama noch auf Krankenschein, damit ist es unter Trump vorbei.

Politiker und Soziologen fürchten nun eine wachsende "vaterlose" Gesellschaft. Auch in Ägypten gibt es die Pille und andere Verhütungsmittel - doch benutzt werden sie kaum.

Welche Themen liegen Ihnen am Herzen? Wonach sollen wir unsere Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten fragen? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge an alltag.anders@deutschlandradio.de.

Studio 9

Streit um das EinheitsdenkmalWarten auf die Wippe
Ein Modell des künftigen Freiheits-und Einheitsdenkmals. Die sogenannte Einheitswippe soll an die Wiedergewinnung der Deutschen Einheit erinnern. Foto: Ralf Hirschberger/dpa (Ralf Hirschberger/dpa)

Das Berliner Einheits- und Friedensdenkmal hätte eigentlich zum diesjährigen Jubiläum der friedlichen Revolution fertig sein sollen. Doch der Bau hat noch nicht mal begonnen. Es ist ein Projekt, das bisher zwölf Jahre und viele Nerven gekostet hat.Mehr

SelbstschutzRohe Gewalt als Antwort auf rohe Gewalt
Ineinander verkeilte Arme und Fäuste zweier Kämpfer auf einer Matte. (Eyeem / Miljan Zivkovic)

Wie soll man sich verteidigen, wenn man angegriffen wird? Der Trainer Jens Misera rät von gängigen Selbstverteidigungstechniken ab. Stattdessen lehrt er den kompromisslosen Angriff. Kann man das: sich Gewalt antrainieren?Mehr

weitere Beiträge

Hörgame

Kakadu

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur