Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 21.09.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Alltag anders / Archiv | Beitrag vom 04.01.2019

Korrespondenten berichten überDiät

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein Apfel und ein Knäckebrot neben einem Glas Wasser. (picture alliance / dpa / Armin Weigel)
In Los Angeles macht jeder irgendwann mal eine Diät. (picture alliance / dpa / Armin Weigel)

In Argentinien werden immer neue Diät-Trends verkündet. In Südafrika gibt es eine Zuckersteuer. In China sind nur die Frauen gerne schlank, die Männer hingegen zeigen Bauch. In Frankreich achtet man auf seine Linie, isst aber immer noch sehr gut.

Jana Genth in Johannesburg:

"Hier gibt es ständig Diätwerbung im Fernsehen. Die südafrikanische Regierung hat sogar eine Zuckersteuer eingeführt, weil sie sich des Problems der Überernährung bewusst ist. Man bezahlt jetzt für eine Cola mit Zucker fünf Rand mehr als für Cola ohne Zucker. Das hat aber nicht dazu geführt, dass die Leute jetzt weniger zuckerhaltige Cola kaufen würden. Hier sind Diäten die auf Obst basieren total hip, also, zum Beispiel, nur Mango oder nur Kiwi."

Ivo Marusczyk aus Buenos Aires:

"Auch hier werden in den Kochsendungen im Fernsehen immer neue Trends verkündet, ob das jetzt die Chia-Samen sind oder sonstiges Superfood, die sich dann nach ein paar Monaten ins Gegenteil verkehren. In den besseren Viertel von Buenos Aires gibt es immer mehr Reformhäuser, die nennt man hier auch Diätetica, wo man dann auch Vollkornprodukte und so etwas kaufen kann. Auch ich gehe dort einkaufen, weil man bestimmte Dinge eben nur dort bekommt, zum Beispiel Vollkornmehl."

Benjamin Eyssel in Peking:

"Diäten sind eher etwas Neues in China. Gerade im Sommer sieht man sehr viele Männerbäuche in Peking. Diät ist eher etwas, das Frauen hier machen. Sie sind gerne schlank, und Männer zeigen eben gern ihren Bauch. Mir hat mal eine Chinesin erzählt, ihr Tipp, um schlank zu bleiben, extra scharf essen, dann bekommt man Durchfall und so bleibt man schlank. Man denkt immer, die Chinesen essen so viel Reis, aber das stimmt gar nicht. Sie essen viel Gemüse, viel Fleisch. Low Carb ist zwar im Trend hier, aber wenn man viel fettes Fleisch und Frittiertes isst, wird man trotzdem dick."

Nicole Markwald in Los Angeles:

"Wer in Los Angeles lebt, macht, ob er will oder nicht, irgendwann eine Diät. Mir ist in den letzten Monaten die Keto-Diät begegnet, wo man ganz wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, aber viele Fette. Eine andere Diät ist die, wo man seine Lebensmittel im Urzustand lässt, also im Prinzip Rohkost isst. Dann gibt es, wenn wir auf Kalifornien schauen, das Silicon Valley, ganz vorn mit dabei: Wie ernähren wir uns in der Zukunft? Die forschen zum Beispiel daran herum, wie man Fleisch aus Erbsenproteinen herstellt."

Jürgen König in Paris:

"In Frankreich ist Diät immer ein Thema, vor allem im Frühling. Dann bereiten sich alle auf den Sommer vor und schauen halt, dass die Badehose passt. Wenn Franzosen über das Essen sprechen, spielen Themen wie Kalorienhaltigkeit oder Fettgehalt eines Essens in der Regel überhaupt keine Rolle. Gleichwohl, man achtet hier schon auch auf die Linie, man isst vielleicht etwas weniger als früher, aber trotzdem immer noch sehr gut. Das wäre dann so eine Art Abnehmen wie Gott in Frankreich."

"Alltag anders" – wie immer zusammengestellt von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt. Und wenn Sie einen Themenvorschlag haben, dann schicken Sie ihn gern an diese Adresse Alltag.anders@deutschlandfunkkultur.de

Mehr zum Thema

Korrespondenten berichten über - Vorsätze
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 28.12.2018)

Korrespondenten berichten über - Weihnachtsbaum
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 21.12.2018)

Korrespondenten berichten über - Dampfen
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 14.12.2018)

Studio 9

weitere Beiträge

Hörgame

Kakadu

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur