Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 20.02.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Alltag anders | Beitrag vom 12.10.2018

Korrespondenten berichten überDemonstrationen

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

Podcast abonnieren
Eisenbahnarbeiter demonstrieren in Paris vor der Station Montparnasse (Nicolas Joubert/ Wostok Press/ dpa)
Eisenbahnarbeiter demonstrieren in Paris vor der Station Montparnasse (Nicolas Joubert/ Wostok Press/ dpa)

In Rom campieren Menschen ein ganzes Jahr vor dem Parlament, um für die Stammzellentherapie zu streiten. In Mexiko-Stadt wehren sich Bürger per Demo gegen Firmenpleiten - und in Kairo wird Protest in der Regel gewaltsam aufgelöst.

Alltag anders - wie immer zusammengestellt von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt. Welches Thema interessiert sie? Wir geben Ihren Vorschlag gerne an die beiden und damit an unsere Korrespondenten weiter. Schreiben Sie einfach an alltag.anders@deutschlandfunkkultur.de

Mehr zum Thema

Korrespondenten berichten über - Hipster
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 05.10.2018)

Korrespondenten berichten über - Kreuzung
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 28.09.2018)

Korrespondenten berichten über - Versicherungen
(Deutschlandfunk Kultur, Alltag anders, 21.09.2018)

Studio 9

"Murot und das Murmeltier"Jeden Tag der gleiche Tatort
Ein Mann hält eine Pistole an den Kopf des LKA-Ermittlers Felix Murot, der gleichgültig in die Kamera schaut. (Bettina Müller/HR)

Im Tatort "Murot und das Murmeltier" ist einiges durcheinander. Der Kommissar ist gefangen in einer Zeitschleife – muss jeden Tag den gleichen Krimi durchleben. Einmal flieht er in ein Landgasthaus. Doch am Ende landet er immer wieder am Tatort.Mehr

weitere Beiträge

Hörgame

Kakadu

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur