Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntag, 09.08.2020
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Konzert

Sendung vom 06.08.2020 um 20:03 UhrSendung vom 05.08.2020 um 20:03 Uhr
Das Vokalensemble Tenebrae beim Granada Festival 2020 in der Klosterkirche San Jerónimo am 11. Juli mit seinem Leiter Nigel Short. (Fermín Rodríguez/Twitteraccount Granada Festival)

Granada Festival 2020Tenebrae singt spanische Renaissance

Groß war die Dankbarkeit des britischen Ensembles Tenebrae und seines Leiters Nigel Short - beim Granada Festival konnten die Vokalistinnen und Vokalisten endlich wieder öffentlich auftreten - in ihrer Spezialdisziplin Renaissance-Polyphonie.

Sendung vom 04.08.2020 um 20:03 UhrSendung vom 02.08.2020 um 20:03 UhrSendung vom 31.07.2020 um 20:03 Uhr
Etliche Musiker stehen in Sicherheitsabstand voneinander in einem Probenraum mit gepflegtem Parkett. (Ensemble Mini / Archiv)

Ensemble Mini liveGroße Sinfonie in kleinster Besetzung

Die Größe zählt nicht, sondern die Qualität und das Arrangement. Dieser Meinung ist Dirigent Joolz Gale und spielt Bruckners massive neunte Sinfonie mit gerade mal 12 Musikern, statt mit 130. Er sagt: "Eine kleine Besetzung macht die Musik eindrücklicher."

Sendung vom 30.07.2020 um 20:03 UhrSendung vom 29.07.2020 um 20:03 UhrSendung vom 28.07.2020 um 20:03 UhrSendung vom 26.07.2020 um 20:03 Uhr
Der Dirigent in einer wilden Geste im Gegenlicht eines Scheinwerfers (Vladimir Jurowski / Roman Gontcharov)

Vladimir Jurowski dirigiert Britten und EnescuInnere Unruhe

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt Werke, die die Unruhe der beiden Weltkriege seismographisch spiegeln. Enescus dritte Sinfonie ist nervös mit Splittern der rumänischen Volksmusik versetzt. Und Brittens Violinkonzert ist voller innerer Unruhe.

Sendung vom 25.07.2020 um 19:05 Uhr
Seite 1/483
Februar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Nächste Sendung

09.08.2020, 20:03 Uhr Konzert
Jesus-Christus-Kirche Berlin
Aufzeichnung vom 04.07.2020

Das Bebersee Festival on tour

Johannes Brahms
Violinsonate Nr. 2 A-Dur op. 100

Antonín Dvořák
Terzett für zwei Violinen und Viola C-Dur op. 74

Robert Schumann
Fantasiestücke für Violoncello und Klavier op. 73

Felix Mendelssohn Bartholdy
Lied ohne Worte für Violoncello und Klavier op. 109
Zwei Lieder in Bearbeitung für Viola und Klavier

Johannes Brahms
Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8

Alina Pogostkina, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Gregor Sigl, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Markus Groh, Klavier

In Concert

Jacob Karlzon TrioKlangreisen in offene Gewässer
Der schwedische Pianist und Komponist Jakob Karlzon an seinem Arbeitsplatz, dem Flügel, auf dem auch noch Keyboard und Computer stehen. (Chris Noltekuhlmann)

Seit den 1990er Jahren mischt der schwedische Pianist Jacob Karlzon in der ersten Liga des europäischen Jazz eifrig mit. Mit seinem bestens eingespielten Trio gab er Ende 2019 ein bemerkenswertes Konzert in Göteborg. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur