Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 22.09.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Konzert

Sendung vom 21.09.2019 um 19:05 UhrSendung vom 20.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 19.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 18.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 17.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 15.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 14.09.2019 um 19:05 Uhr
Oliver Gies bei der Probe zu zuhörendem Publikum (Dt.Chorverband, Foto Rainer Engel)

Live von der Chor.com HannoverFestival der Vokalmusik

Die Chor.com ist ein Hotspot der Chorszene. Workshops, Talks und viele Konzerte - was Sängerinnen und Sänger bewegt, ist ab dem 12. September in Hannover auf dem Vokalmusikfestival zu erleben. An diesem langen Abend gibt es Konzerte und Gespräche.

Sendung vom 13.09.2019 um 20:03 UhrSendung vom 12.09.2019 um 20:03 Uhr
Porträt des Pianisten vor dunklem Hintergrund (Mark Viner / privat)

Raritäten der Klaviermusik HusumParis - Paradies für Pianisten

Unbekannte Werke der Klavierliteratur sind beim Festival "Raritäten der Klaviermusik" zu erleben, seit nunmehr 33 Jahren. Und das Repertoire geht den Pianisten nicht aus. Mark Viner fokussiert in seinem Programm das Pariser Musikleben in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Sendung vom 11.09.2019 um 20:03 Uhr
Seite 1/457
Januar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

22.09.2019, 20:03 Uhr Konzert
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom Nachmittag

Benjamin Britten
Konzert für Violine und Orchester op. 15

George Enescu
Sinfonie für Chor und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 21

Arabella Steinbacher, Violine
Chor der George-Enescu-Philharmonie Bukarest
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski
Er war nicht nur ein großer, ein begnadeter Geiger und Lehrer, George Enescu hat auch komponiert. Wir kennen einfach zu wenige Werke von ihm, weil seine Sinfonien, weil auch seine Kammermusik kaum in den Konzerten gespielt wird. Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin hat schon einige der Enescu Werke aufgeführt, seine unbekannte Oper ‚Strigoj‘ eingespielt und reanimiert. Heute gibt es Enescus dritte Sinfonie, die er zwischen 1916 und 1918 komponiert hat. Sie wurde uraufgeführt, einige Male wiederholt und gelangte dann quasi unter Verschluss. Dabei kann es das Werk mit jenen von Komponistenkollegen aus seinem Umfeld durchaus aufnehmen. Geschrieben hat Enescu seine Sinfonie unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges. Das Werk spiegelt eine zerrissene Welt, die Musik findet keine Ruhe. Der 3. Satz ist eine große Vision voller Licht und Klarheit, der Chor singt ohne Text. Man hat den Eindruck, als könne man die Zukunft nicht beschreiben. Im ersten Teil spielt Arabella Steinbacher das Violinkonzert von Benjamin Britten - Werk eines überzeugten Pazifisten, das von großer persönlicher Betroffenheit kündet.

In Concert

The Cat EmpireEnergetischer Roots-Pop aus Australien
(Hannes Kutza)

"It's Partytime!" - Ein Publikum aus dem Halbschlaf innerhalb von Sekunden in Tanzlaune zu versetzen, das ist die besondere Fähigkeit der australischen Roots-Pop-Band The Cat Empire, was sie im nächtlichen Heine-Park unter Beweis stellte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur