Das Feature, vom 13.05.2016

KomponistenpaareBis dass der Klang Euch scheidet

Von Sabine Fringes

Komponisten gehen mit den Ohren voran durch die Welt, ihre Tätigkeit ist nahezu unsichtbar. Es ist ein Leben voller Hingabe an Rhythmus und Klang. Viel wurde schon geschrieben über Komponistenpaare früherer Epochen wie Robert und Clara Schumann oder Gustav und Alma Mahler, darüber, dass die eine zurückstecken musste, damit der andere sich voll entfalten konnte.

Clara Schumann, geborene Wieck, mit ihrem Mann, dem Komponisten Robert Schumann auf einer zeitgenössischen Darstellung am Klavier sitzend. (picture alliance / dpa / Ullstein)
Clara Schumann, geborene Wieck, mit ihrem Mann, dem Komponisten Robert Schumann auf einer zeitgenössischen Darstellung. (picture alliance / dpa / Ullstein)

Doch wie sieht heute das Leben von Paaren aus, wenn beide Partner komponieren? Wie klingt dieses Miteinander und wie hört sich der Alltag an?

Das Feature besucht drei solcher Paare, reist nach Bremen zu Klaus Huber und Younghi Pagh-Pan, nach Freiburg, wo Carola Bauckholt und Caspar Johannes Walter mit ihrer Familie leben, und nach Düsseldorf zu Kunsu Shim und Gerhard Stäbler.

Bis dass der Klang Euch scheidet (Text)

Bis dass der Klang Euch scheidet (PDF)