Kriminalhörspiel, vom 13.08.2018

Kommissar Magnus‘ fünfter FallVerräter

Beim Überfall auf einen Spätkauf in Berlin-Neukölln wird der türkischstämmige Ladenbesitzer erschossen und die Kasse geplündert. War es ein Junkie oder steckt mehr hinter dem brutalen Mord? Der Täter hat keine Spuren hinterlassen.

Schauspielerin Friederike Kempter in unserem Hörspielstudio (Deutschlandradio / René Fietzek  )
Schauspielerin Friederike Kempter in unserem Hörspielstudio (Deutschlandradio / René Fietzek )

Zwar gelingt es Hauptkommissar Kurt Magnus und seinem Team einen Verdächtigen zu ermitteln, aber Neonazi Mark Wedéll hat ein Alibi. Und Zeuge Ingo Witte scheint andere Pläne zu haben, als mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Dass er damit nicht nur seine schwangere Freundin in Lebensgefahr bringt, begreift er zu spät.

Informationen zur Entstehungsgeschichte der Reihe sowie Porträts der Sprecher und ihren Rollen finden Sie hier.

ProduktionsbilderAbgebildet: Guntbert Warns (Kommissar MagnusTino Mewes (Ingo) und Friederike Kempter (Jenny)Claudia Eisinger (Kommissarin Friedrich) Murat Akin (Aytuns Sohn) Beatrix Ackers (Regie)Tino Mewes (Ingo) 

Verräter
Von Dirk Josczok
Regie: Beatrix Ackers
Mit: Guntbert Warns, Claudia Eisinger, Herbert Sand, Janusz Kocaj, Friederike Kempter, Matthias Matschke, Tino Mewes, Moritz Gottwald, Michael Rotschopf, Tayfun Bademsoy, Murat Akin
Komposition: Michael Rodach
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015

Länge: 51'43
Eine Wiederholung vom 14.12.2015

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Prosa, Theaterstücken, Drehbüchern, Funkerzählungen und Hörspielen. Mit "Handy" begann er nach zahlreichen Kurzhörspielen beim WDR eine Kriminalhörspielserie um die Hauptkommissarin Nusser. Insgesamt verfasste Josczok über 40 Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er in zwischen sieben Kriminalfälle, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013), "Menschlos" (2014), "Verräter" (2015), "Mündig" (2017) und "Schwarzblut" (2018). Die Regisseurin Beatrix Ackers, den Musiker Michael Rodach sowie die Schauspieler des Ermittlerteams verbindet seit 2011 eine kontinuierliche Zusammenarbeit an der Krimi-Reihe, deren sieben Folgen Deutschlandfunk Kultur vom 16. Juli bis zum 27. August 2018 in chronologischer Reihenfolge sendet.