Klangkunst, vom 22.08.2011

Von Moritz von Rappard

Frank Bretschneider und Moritz R.: Beide haben schon früh mit Kunst zu tun gehabt, aber anfangs doch nicht recht gewusst, wie das gehen könnte - um dann den Computer und seine Möglichkeiten zu entdecken.

Die Gruppe AG. Geige bei einem Auftritt in Karl-Marx-Stadt 1987 (AG. Geige)
Die Gruppe AG. Geige bei einem Auftritt in Karl-Marx-Stadt 1987 (AG. Geige)

Ihre Musik war so irritierend wie wegweisend, die Texte mehr als dadaistisch und die Bühnenauftritte wurden mit verwegenen Kostümen und zerkratzten Märchenfilmeinspielungen zelebriert. Der Erfolg kam so schnell wie überraschend: Bretschneider war 1986 bis 1993 mit der AG Geige im Osten unterwegs, R. 1979 - 1992 mit Der Plan im Westen.

Weil lange Zeit eine Mauer zwischen Düsseldorf und Karl-Marx-Stadt stand, dokumentiert diese Sendung das erste Mal, dass sich die beiden begegnen, sich gegenseitig ihre Musik vorspielen und miteinander über Gemeinsamkeiten und Unterschiede sprechen.

Realisation: Moritz von Rappard
Komposition: AG. Geige, Der Plan
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
Länge: ca. 54’

Moritz von Rappard, geboren 1965 in Hannover, arbeitet als Kurator und Dramaturg. Er war u.a. Mitglied von radio TESLA und betreute 2009 zwei Projekte über das DDR-Jugendradio DT64.