Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 19.08.2018
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 02.03.2018

Klangkunst aus der KücheZhuangzi's Cup of Tea

Von Arsenije Jovanović

Beitrag hören Podcast abonnieren
Diverse Küchengeräte hängen, stehen und liegen in der Küche des Künstlers Arsenije Jovanović (Arsenije Jovanović)
Blick in die Küche des Künstlers Arsenije Jovanović (Arsenije Jovanović)

Als die Frau des chinesischen Philosphen Zhuangzi starb, trommelte er auf einem Bottich herum und sang. Denn der Tod war für ihn nur ein Übergang von vielen.

Rund zweieinhalb Jahrtausende später saß Arsenije Jovanović nachts in seinem Haus an der kroatischen Küste und klopfte gegen eine Teetasse.

"Zhuangzi's Cup of Tea" besteht ausschließlich aus Klängen von Küchenutensilien – doch ist diese Information überhaupt relevant? Beschränkt sie nicht vielmehr die Vorstellungskraft der Hörer? "Möglich", antwortet der Klangkünstler sich selbst, "doch dieses Wagnis gehe ich hiermit ein."

Von Arsenije Jovanović
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017

Länge: 37'03
Eine Wiederholung vom 03.03.2017

Arsenije Jovanović, 1932 in Belgrad geboren, ist Autor zahlreicher Audio-Art-Stücke, für die er internationale Auszeichnungen bekam, u.a. Prix Italia und Premios Ondas. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Archipelago Prospero" (2006).

Anschließend:
Ma Maison
Von Arsenije Jovanović
Produktion: Radio France 1993
Länge: 15'35

Klangkunst

Hörspiel über das Ende des analogen RundfunksRadio
Das analoge Radio wird bald abgeschaltet (imago stock&people)

Bald wird das analoge Radio abgeschaltet. An seine Stelle soll das digitale DAB+ treten. Dann klingt Vieles besser, aber es geht auch ein gewisser Charme verloren. Das Schweizer Duo Blablabor komponiert einen Abgesang auf Rauschen, Knistern und Rumpeln.Mehr

Hörspiel über das MikrofonPhantomspeisung
Mikrofon (imago/Photocase)

Es ist die Lanze der Reporterin, das Phallussymbol des Rocksängers, das Lauschorgan des Geheimdienstes: Das Mikrofon. In diversen Experimenten versucht Felix Kubin seinem Wesen näher zu kommen. Das Versuchsobjekt wird besungen, beschworen, beschimpft, übersteuert und vieles mehr…Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur