Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Samstag, 15.12.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Religionen / Archiv | Beitrag vom 21.09.2014

Kirche im Wandel Vor der Familiensynode im Vatikan

Moderation: Kirsten Dietrich

Podcast abonnieren
Papst Franziskus mit ernstem Gesicht, davor drei Hinterköpfe von Bischöfen (AFP/ Vincenzo Pinto)
Papst Franziskus - hier während seines Südkorea-Besuchs vor Bischöfen aus 22 asiatischen Ländern (AFP/ Vincenzo Pinto)

Der Papst will wissen, was katholische Familien bewegt. Aus diesem Anlass sprechen wir mit Ute Eberl – sie leitet die Ehe- und Familienseelsorge im Erzbistum Berlin und reist neben Kardinal Reinhard Marx als einzige deutsche Teilnehmerin zur Familiensynode nach Rom.

Außerdem:

Kirchen im Wandel (I):
Eine Kirche für die Stille
Autorin: Heinz-Jörg Graf

Kirchen im Wandel (II):
Die Wiederherstellung der Heilandskirche Sacrow
Autor: Peter Kaiser

Kirchen im Wandel (III):
Vor 100 Jahren wurde die Kathedrale in Reims zerstört
Autorin: Ursula Welter

Kirchen im Wandel (IV):
Neues Licht für die Sixtinische Kapelle
Autor: Jens Rosbach

Religionen

Kirchen fehlen die KüsterGotteshäuser ohne Hüter
Küster Lutz Pesler putzt das Tausbecken in der Dresdener Frauenkirche. (picture alliance / dpa / Matthias Hiekel)

Sie stauben Engel ab, legen Gesangbücher aus und stellen frische Blumen auf den Altar. Küster oder Mesnerinnen sorgen dafür, dass Gläubige sich in ihrer Kirche wohlfühlen. Trotzdem gibt es immer weniger Geld für ihre Arbeit.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur