Seit 05:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 09.02.2014

Kein "Jubelkonzert"

Julia Fischer zu Gast bei den Düsseldorfer Symphonikern

Tonhalle Düsseldorf (Tomas Riehle)
Tonhalle Düsseldorf (Tomas Riehle)

Im Jahr 2014 feiern die Düsseldorfer Symphoniker ihr 150-jähriges Bestehen. Das Jubiläum ist Anlass, einen Weg abseits der üblichen „Jubelkonzerte" zu gehen: Alle Konzerte der Düsseldorfer Symphoniker im Jahre 2014 werden dem Thema „Musik der Diktatur" gewidmet sein. Dieses dunkle und bisher noch zu wenig aufgearbeitete Stück Vergangenheit rückt in den Fokus – und zwar nicht nur in Wort und Bild, sondern auch und besonders durch das eigentliche Tun des Orchesters: durch Konzerte.

„Linientreue" Werke, die das Orchester im Dritten Reich uraufführte, stehen solchen Werken gegenüber, die zur gleichen Zeit verboten waren. Ebenso wird Musik namhafter Komponisten aus der klassisch-romantischen Tradition gespielt, die von den Nationalsozialisten missbraucht wurde.

So auch das Konzert mit der Geigerin Julia Fischer im Februar 2014, bei dem mit den Violinkonzerten von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann gleich zwei Solokonzerte an einem Abend auf dem Programm stehen.

Zwei Komponisten und zugleich Dirigenten, die den Düsseldorfer Symphonikern als Generalmusikdirektoren sehr nahe standen, deren Werk während des Dritten Reichs jedoch unterschiedlicher nicht hätte behandelt werden können. Bis zur Machtergreifung im Jahr 1933 war das Konzert des deutsch-jüdischen Komponisten Mendelssohn eines der beliebtesten romantischen Virtuosenkonzerte, durfte allerdings nach 1933 nicht mehr aufgeführt werden.

Stattdessen wurde versucht, das bis dahin unter Verschluss gehaltene Konzert von Robert Schumann zu etablieren. Da dieses Werk aber unter Melancholie und Innerlichkeit litt, wurde ein bereits in Ungnade gefallener Komponist beauftragt, das Werk „aufzuhübschen": Paul Hindemith, der mit seiner Symphonie „Mathis der Maler" als dritter Komponist des Abends erklingt.

 
 
Tonhalle Düsseldorf
Aufzeichnung vom 07.02.2014

Festkonzert zur Einweihung des Mendelssohn-Saals

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre zu "Die Heimkehr aus der Fremde" op. 89

Paul Hindemith
Sinfonie "Mathis der Maler", 1. und 2. Satz

Robert Schumann
Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO1

ca. 21:00 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Paul Hindemith
Sinfonie "Mathis der Maler", 3. Satz

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

Julia Fischer, Violine
Düsseldorfer Symphoniker
Leitung: Andrey Boreyko
 

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur