Feature, vom 17.04.2019, 00:05 Uhr

Karlheinz StockhausenDie Nachlassverwalterinnen

Kathinka Pasveer und Suzanne Stephens stehen am 8.9.2009  nebeneinander in einer Gruppe von Menschen. (imago / McPHOTO)
Kathinka Pasveer (l.) und Suzanne Stephens pflegen das Erbe des Komponisten Karlheinz Stockhausen. (imago / McPHOTO)

Die Musikerinnen Suzanne Stephens und Kathinka Pasveer waren gut drei Jahrzehnte lang die Lebensgefährtinnen von Karlheinz Stockhausen. Sie lebten bis zu seinem Tod eine offenbar gut funktionierende "ménage à trois" in einem eigens dafür konzipierten Haus in Kürten. Bis heute dreht sich das Leben der beiden ganz um sein Schaffen: Sie sind Stockhausens Nachlassverwalterinnen. Sabine Fringes besucht die Musikerinnen auf Stockhausens Anwesen und spricht mit ihnen über diese besondere Konstellation.

Karlheinz Stockhausen (1928-2007). Eine Aufnahme vom 6. Mai 2007 in Rom.  (imago / ZUMA Press)Karlheinz Stockhausen im Jahr 2007 in Rom. (imago / ZUMA Press)


Die Nachlassverwalterinnen
Von Sabine Fringes
Regie: Alexander Schuhmacher
Erzählerin: Carolin Haupt
Ton: Kai Schliekelmann
Produktion: NDR 2018
Länge: 54'08


Sabine Fringes lebt in Köln. Schreibt Features, Reportagen, Hörspiele und führt Regie. Für ihr Feature über Komponistenpaare "Bis dass der Klang Euch scheidet" (Dlf 2016) erhielt sie 2016 in der Kategorie "Best European Radio Music" eine Auszeichnung beim Prix Europa. Weitere Arbeiten u.a.: "De puro amor oder Warum Maria de Alvear kein Theater macht" (Dlf 2017). Zuletzt: "Frauen, die den Takt angeben. Dirigentinnen – ein Phänomen der Neuzeit" (Dlf 2018).