Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 27.06.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Deutschlandrundfahrt | Beitrag vom 24.03.2019

Kabarettist Horst EversEin Streifzug durch Berlin-Kreuzberg

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Horst Evers (links) und Moderator Korbinian Frenzel beim Zwischenstopp in Kreuzberg (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)
Horst Evers (links) und Moderator Korbinian Frenzel beim Zwischenstopp in Kreuzberg (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)

Der Kabarettist Horst Evers gehört zu Berlin wie die Currywurst. Auf einem Spaziergang durch seinen Lieblingsbezirk Kreuzberg verrät er uns, warum er Hinter-, Fried- und U-Bahnhöfe so liebt.

Das klingt nach einer düsteren Tour: Hinterhof, Friedhof, U-Bahnhof. Aber Horst Evers hat sich das beim Spaziergang durch Berlin-Kreuzberg so ausgesucht. Der Kabarettist, Markenzeichen rotes Hemd und Glatze, erzählt gern aus dem Alltag und macht vermeintliche Nebensächlichkeiten zur großen Nummer. Dazu sein subtiler Sprachwitz – der hat ihm Vergleiche mit Loriot und Heinz Erhardt eingebracht.

Der Kabarettist Horst Evers mit Moderator Korbinian Frenzel in einem Kreuzberger Hinterhof. Zu sehen ist die Hinterhofkulisse vom Mehringhof-Theater. (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)Horst Evers hat eine Schwäche für Kreuzberger Hinterhöfe. (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)

"Ich bin nicht wählerisch", sagt der selbsternannte Geschichtenerzähler über sich. Für die Beobachtungen, die er seinem Publikum präsentiert, reichen dem 52-Jährigen Schilder wie: veganfreie Wurst, entdeckt bei einem fränkischen Metzger. Evers macht daraus eine abendfüllende Nummer. Es zahlt sich aus, dass er seine Auftrittsorte, die ihn quer durch die Republik führen, möglichst zu Fuß durchstreift.

Er kam Ende der 80er nach Berlin

Geboren wurde Horst Evers als Gerd Winter in der niedersächsischen Provinz. Ende der 80er-Jahre ging er fürs Studium nach Berlin. Bis heute ist der Kabarettist geblieben. Viele Bücher wie "Für Eile fehlt mir die Zeit" oder "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex" sind seitdem entstanden, unzählige Bühnenauftritte hat er absolviert.

Mehringhof-Theater in Berlin-Kreuzberg (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)Heimspiel: Auf der Bühne des Mehringhof-Theaters in Kreuzberg hatte Horst Evers schon einige denkwürdige Auftritte. (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)

Ach ja, warum wollte Horst Evers eigentlich in einen Hinterhof, auf einen Friedhof und einen U-Bahnhof? Wir werden es erfahren!

Seine Stammbühne, das Mehringhof-Theater, zum Beispiel, befindet sich im zweiten Hinterhof. Über den Friedhof in der Kreuzberger Bergmannstraße läuft er gern. Und die U-Bahn? Evers ist passionierter Bahnfahrer. Und als er noch versuchte zu studieren, entstanden nicht wenige Referate auf dem U-Bahnhof. Auch ein Grund, warum er sich irgendwann gegen die Uni und für die Bühne entschieden hat.

Der Berliner Kabarettist Horst Evers mit Moderator Korbinian Frenzel und Tontechniker Thomas Schütt in der U-Bahnstation Gneisenaustraße in Berlin-Kreuzberg. (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)Der Berliner Kabarettist Horst Evers mit Moderator Korbinian Frenzel und Techniker Thomas Schütte in der U-Bahnstation Gneisenaustraße in Berlin-Kreuzberg. (Frank Ulbricht/Deutschlandradio)

Mehr zum Thema

Kabarettist Horst Evers - "Ich kann akzentfrei Kopfschütteln"
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 5.9.2017)

EM-Endspiel - Das Glück hatten nun mal die Portugiesen
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 11.7.2016)

Horst Evers: "Alles außer irdisch" - Raumschiffabsturz am Rand von Berlin
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 25.1.2016)

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur