Seit 10:05 Uhr Lesart
Montag, 26.10.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Fazit | Beitrag vom 19.06.2020

Jury-Mitglied über den digitalen Bachmann-Preis"Anstrengend, aber auch sehr beglückend"

Insa Wilke im Gespräch mit Andrea Gerk

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Moderatorin Insa Wilke und der österreichischer Schriftsteller Christoph Ransmayr liest am 21.10.2016 in Köln bei der Lit.Cologne Spezial, einem Literaturfestival in Köln.  (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)
Engagiert: Literaturkritikerin und Jury-Mitglied Insa Wilke, hier aufgenommen bei der Lit.Cologne. (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)

Seit Mittwoch wird wieder gelesen, gestritten und diskutiert. Und doch ist alles anders: Die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur finden nicht in Klagenfurt, sondern im virtuellen Raum statt. Literaturkritikerin Insa Wilke über die Jury-Arbeit.

Literaturkritikerin Insa Wilke ist zum dritten Mal Teil der Jury. Sie sei "natürlich ein bisschen erschöpft, weil es eine unheimliche Konzentration kostet, diese Gespräche." Immerhin werde sechs Stunden durchgehend diskutiert, unterbrochen nur von einer halben Stunde Pause. Das sei "anstrengend, aber auch sehr beglückend." 

Virtueller Raum ist kein geschützter Raum 

Bei den Proben habe es noch "große technische Schwierigkeiten" gegeben, erzählt sie. Und der virtuelle Raum sei kein Ersatz fürs Live-Event: Das Publikum fehle als Resonanzkörper, der Aufwand sei sehr groß und auch das Risiko, dass etwas schiefgehe. 

Die Auseinandersetzung funktioniere aber gut. Sie glaube nicht, dass die Diskussionen deutlich anders als in den Vorjahren abliefen: "Ich nehme das gar nicht so wahr, dass es aggressiver als sonst ist." Das sei vielleicht ein Effekt, den besonders das Publikum mitbekomme. 

Dennoch freue sie sich auf ein Wiedersehen in der realen Welt: Die Treffen hinterher seien unersetzbar, es sei wichtig, sich noch zu sehen. Die Kommunikation per Telefon und SMS sei kein Ersatz, wenn das gemeinsame Erlebnis fehle. 

(ros)

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur