Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 06.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 23.04.2016

Jazzahead 2016"Dinosaur" und andere Jazz-Größen

Live aus Bremen

Das Jazzahead Kulturzentrum Bremen. (Jens Schlenker)
Das Jazzahead Kulturzentrum Bremen. (Jens Schlenker)

Die JAZZAHEAD! in Bremen ist eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen für Jazz. Eine Messe mit einem riesigen Konzertprogramm – und dadurch nicht nur für das Fachpublikum interessant. In diesem Jahr findet die JAZZAHEAD! bereits zum 11.Mal statt und kann in diesem Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit wieder neue Besucherrekorde verzeichnen.

Am Samstagabend steht traditionell das "European Jazz Meeting" im Mittelpunkt, auf dem viele aktuelle Strömungen der improvisierten Musik präsentiert werden und das vom frisch gebackenen ECHO JAZZ-Preisträger Nils Wogram eröffnet wird. Der deutsche Ausnahmeposaunist trifft in Bremen auf den in Frankreich lebenden Pianisten Bojan Z. Die beiden traten erstmals beim Jazzdor-Festival in Berlin im Rahmen einer Auftragsproduktion im Jahr 2012 gemeinsam auf – und das Ergebnis war sensationell. Mittlerweile haben sie ihre Musik in regelmäßigen Konzerten weiterentwickelt und präsentieren nun in Bremen ihr neues Programm, das ausschließlich aus Eigenkompositionen bestehen wird.

Im Anschluss werden mit der, sämtliche Genregrenzen sprengenden, Formation  "Dinosaur" um die Trompeterin Laura Jurd und mit dem Sänger Ola Onabulé zwei Acts der äußerst vielseitigen britischen Jazzszene präsentiert, bevor der Blick nach Belgien, Portugal und Österreich geht. Und da die Schweiz in diesem Jahr Partnerland bei der Jazzahead! ist, werden in Aufzeichnungen natürlich auch Schweizer Musiker zu hören sein, allen voran die bezaubernde Sängerin Elina Duni mit ihrem Quartett.

Live von der Jazzahead! Bremen

Nils Wogram & Bojan Z (Deutschland / Frankreich)

Laura Jurd Dinosaur (UK)

Ola Onabulé (UK)

Dans Dans (Belgien)

P.L.I.N.T. (Portugal)

Mario Rom’s Interzone (Österreich)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur