Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 17.10.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Konzert / Archiv | Beitrag vom 24.04.2015

Jazz aus BremenFranzösische Nacht

Aufzeichnung und live von Jazzahead

Der französische Akkordeonist Vincent Peirani mit seinem Projekt "Living Being" (Sylvain Gripoix /Jazzahead!)
Der französische Akkordeonist Vincent Peirani mit seinem Projekt "Living Being" (Sylvain Gripoix /Jazzahead!)

Die Messe Jazzahead! in Bremen feiert 10-jähriges Bestehen. Eine französische Nacht steht am Anfang des musikalischen Teils dieser Veranstaltung.

Das Gala-Konzert zum 10-jährigen Jubiläum der Jazzahead! beginnt mit einem Auftritt des Franzosen Vincent Peirani und seiner erstklassigen Band. Die letzten beiden Jahre waren sehr erfolgreich für den sympathischen Akkordeonisten. Peiranis Mitwirken im Quartett der Schlagzeug-Legende Daniel Humair, seine Duo-Arbeit mit dem Saxofonisten Emile Parisien und sein vielfach prämiertes Album "Thrill Box" aus dem Jahr 2013 haben Parisien in die erste Reihe des europäischen Jazz katapultiert. Sein aktuelles Projekt heißt „Living Being" und zeugt erneut von einem riesigen musikalischen Kosmos und einer großen künstlerischen Offenheit.

Im zweiten Teil des Gala-Abends wird ein anderer französischer Akkordeonist seine neue Band  vorstellen: Der mittlerweile 64-jährige Richard Galliano. Durch ihn wurde das Akkordeon überhaupt erst zum modernen und vollwertigen Jazzinstrument. In Bremen spielt Galliano mit seinem „New Musette Quartet", in dem u.a. der Gitarrist Sylvain Luc mitwirkt. .

 

Die Glocke, Bremen

Live und Aufzeichnungen vom 23. und 24. April 2015

 

Vincent Peirani „Living Being"

Richard Galliano „New Musette Quartet"

 

In der Pause: Höhepunkte der "French Night" bei der Jazzahead vom 23.4.

 

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur