Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 17.09.2019
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 | Beitrag vom 05.06.2019

Japans FrauenSchluss mit dem Zwang zum Stöckelschuh!

Katrin Erdmann im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Beitrag hören Podcast abonnieren
Frau in High Heels, Mann in bequemen Schuhen. (dpa/Wolfgang Kumm)
In Japan wird es zumindest bei Bürojobs erwartet, dass eine Frau hohe Schuhe trägt, sagt Korrespondentin Katrin Erdmann. (dpa/Wolfgang Kumm)

Von Frauen wird in Japan bei der Arbeit das Tragen von High Heels erwartet. Yumi Ishikawa wehrt sich dagegen mit der Onlinekampagne #KuToo - und gewinnt in kürzester Zeit Tausende Unterstützerinnen.

Sehen wir da, an den Zeitgeist angepasst, eine Selbstermächtigung junger Frauen oder ist das nur eine kleine Filterblase, die platzt?

Wir sprechen mit Japan-Korrespondentin Katrin Erdmann, die selbst unter diesem High-Heels-Zwang leidet.

Die junge Autorin und Schauspielerin Yumi Ishikawa, die die Onlinepetition gestartet hat, ist natürlich gut vernetzt und beliebt. Erlebt Japan hier auch einen Generationenwandel?

Mehr zum Thema

Neuverfilmung von "Tomb Raider" - Mit Tanktop und High-Heels
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 15.3.2018)

Nur auf High Heels in die Politik
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 23.10.2012)

Die Farbe Rosa - Rosagewandete Prinzessinnen überall!
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 30.1.2018)

Interview

SchulbildungHochschulverband fordert Zentral-Abi
Abiturienten gehen in eime Gymnasium kurz vor Beginn des Abiturs im Fach Deutsch zu ihrem Prüfungsraum an einem Schild vorbei, auf dem "Abitur Bitte Ruhe!" steht. (Picture Alliance / dpa / Felix Kästle)

Laut einer Umfrage der „Rheinischen Post“ ist der Anteil der Einser-Abiturienten in den letzten zehn Jahren deutlich gestiegen. Ein bundesweites Zentralabitur sei hilfreich, die Leistungen zu vergleichen, sagt Bernhard Kempen vom Deutschen Hochschulverband.Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur