Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Freitag, 20.07.2018
 
Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 15.10.2015

Janne TellerMuss Literatur für Sie moralisch sein?

Moderation: Susanne Führer

Podcast abonnieren
Die dänische Schriftstellerin Janne Teller  (dpa / picture alliance / Marc Tirl)
Die dänische Schriftstellerin Janne Teller (dpa / picture alliance / Marc Tirl)

Mit "Nichts" und "Krieg" wurde sie vor einigen Jahren schlagartig bekannt in Deutschland. Dabei hatte die Schriftstellerin Janne Teller mit den beiden Jugendbüchern bereits zehn Jahre zuvor in ihrer Heimat Dänemark Erfolge gefeiert.

Auch Romane für Erwachsene hat Janne Teller verfasst. Ihre Bücher haben eine politisch-moralische Botschaft. Bevor sie anfing zu schreiben, war sie als Beraterin in den Krisengebieten Afrikas unterwegs. Sie erlebte dort Leid und Grausamkeit - beides hat sie seitdem nicht mehr losgelassen.

Muss Literatur für sie moralisch sein? Wie ist sie mit ihren Erfahrungen in Afrika fertig geworden? Und welchen Rat hat sie für Politiker angesichts der Flüchtlingskrise? Darüber hat sich Susanne Führer mit Janne Teller auf der Frankfurter Buchmesse unterhalten, zu hören in der Sendung "Im Gespräch" am 15.10.2015 ab 9.07 Uhr.

Mehr zum Thema:

Flüchtlingsdebatte - "Wir sprechen über Menschen"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 9.7.2014)

Leute, habt ein Herz!
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 14.6.2013)

Eine internationale Nomadin
(Deutschlandradio Kultur, Profil, 10.6.2013)

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur