Hörspielmagazin, vom 13.10.2018

Jan Neumann im Gespräch über sein Hörspiel „Zeit seines Lebens“.„Was wird der letzte Satz sein, den ich sage?“

Einen Namen hat Jan Neumann sich vor allem als Theaterautor und –regisseur gemacht. Wie arbeitet er, wenn er einen eigenen Stoff für die Hörspielbühne inszeniert? Ein Blick hinter die Kulissen der Ursendung „Zeit seines Lebens“.

Der Autor Jan Neumann (Jan Neumann)
Der Autor Jan Neumann (Jan Neumann)

"Es war ein großer Schritt, da das Medium Hörspiel ganz eigene Möglichkeiten hat, zu erzählen und das hat mich auch schon als Schauspieler vor vielen Jahren sehr interessiert. Und die Möglichkeiten, alles auf die Sprache, auf die Stimmen zu konzentrieren, die hat mich eigentlich schon sehr lange sehr fasziniert."

"Die Stimme, die etwas erzählt und durch die Erzählung, durch den Text, aber natürlich auch durch die Gestaltung, die der Sprechende vornimmt, die ruft beim Hörenden Bilder hervor und diese Bilder sind ureigene Bilder, die wach gerufen werden, jeder assoziiert zu dem Gehörten sein Leben und seine Bilder und das ist sicher auch der ganz große Unterschied zum Theater."