Seit 17:30 Uhr Tacheles
Samstag, 06.03.2021
 
Seit 17:30 Uhr Tacheles

In Concert | Beitrag vom 15.02.2021

Ivano Fossati aus dem Teatro Ponchielli in Cremona 1993Der italienische Melomane in Bestform

Moderation: Holger Hettinger

Porträt des italienischen Sängers Ivano Fossati, 2014. (pictue alliance/Effigie/Leemage)
Ivano Fossati (pictue alliance/Effigie/Leemage)

"In Concert" stellt Ivano Fossati und sein legendäres Konzert im Teatro Ponchielli in Cremona aus dem Jahr 1993 vor - aus der kreativen Hochphase Fossatis, dem gefeierten "Can'autore", wie Liedermacher in Italien genannt werden.

Liedermacher heißen in Italien "Cant’autore", das kann man etwas ungelenk mit "Singende Autoren" übersetzen, der Begriff betont jedenfalls sehr schön das poetische Potenzial, die literarische Qualität der Darbietung. Diese Textbetonung in der italienischen Musikszene hat dazu geführt, dass wir vieles von dem, was in Italien erfolgreich ist, hier nicht so richtig nachvollziehen können, wenn wir den Text nicht vollständig verstehen.

Manchmal behilft man sich mit Konstruktionen wie "das ist jetzt etwas kernig" oder "die ruppige Darbietung ist so gewollt" - das sind alles vornehme Umschreibungen für "So richtig toll klingt das aber nicht".

Melodienerfinder und Stimmungszauberer

Ivano Fossati muss sich diesen Vorwurf nicht gefallen lassen - Fossati ist der Melomane unter den italienischen Cant’autori, ein genialer Melodien-Erfinder, ein Stimmungs-Zauberer, jemand, der Wechselwirkungen von Text und Musik so wirkungsvoll einsetzt wie kaum ein anderer italienischer Künstler. Man muss also kein Italienisch verstehen, um diesen Konzertabend genießen zu können. 

Vom Italorocker zum Liedpoeten

Ivano Fossati stammt aus der ligurischen Hauptstadt Genua, ist Jahrgang 1951, wird also 70 Jahre alt im September. Begonnen hat er 1972 im Windschatten der progressiven Rock-Strömungen mit einer Band namens "Delirium", 1977 hat er sein Debüt als Solokünstler gegeben: "La Mia Banda suona il rock".

Das war angenehm handgemachte, rockige Musik, mit treibendem Schlagzeug und bretternden Gitarren-Riffs. In den 1980er und frühen 1990er Jahren hat sich Fossati gewandelt - weg vom Italo-Rocker, hin zum seriösen Liedpoeten, mit insgesamt ruhigeren, fantasievoll instrumentierten Liedern, die vordergründig einfach fantastisch gut klangen, schmelzig waren und die das Lebensgefühl der Italiener auf den Punkt gebracht haben.

Ivano Fossati, Gesang, Klavier, Gitarre
Beppe Quirici, Bass
Elio Rivari, Schlagzeug
Armando Corsi, Konzertgitarre
Vicenzo Zitello, Harfe
Mario Arcari, Oboe
Stefano Melone, Akkordeon, Klavier 

Aufzeichnung vom 02.03.1993
Teatro Ponchielli, Cremona

Mehr zum Thema

Eine Lange Nacht der italienischen Cantautori - Bello e impossibile
(Deutschlandfunk, Lange Nacht, 21.07.2018)

Glatt und Verkehrt 2020 - Ein Festival in der Nuss-Schale
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 01.02.2021)

Funkhauskonzert mit dem Keimzeit Akustik Quintett - Hits und Seitenwege
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 14.12.2020)

In Concert

Fare Thee Well TourJoan Baez zum 80. Geburtstag
Eine Sängerin mit kurzem, grauen Haar steht mit ihrer Gitarre auf der Bühne, während ihr Porträt zwei Mal übergroß auf Leinwänden hinter ihr erscheint. (MAGO / Agencia EFE / Javier Etxezarreta)

Joan Baez ist eine Ikone der US- amerikanischen Folk-Bewegung: Bürgerrechtlerin, Pazifistin und Umweltaktivistin, vor allem aber eine fantastische Sängerin. In den Jahren 2018 und 2019 nahm sie mit einer ausgedehnten Welttournee Abschied von der großen Bühne.Mehr

INNTöne-Festival 2020Jazz auf dem Bauernhof
Jazzkonzert mit Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden. Dieses Bild zeigt die Piano Jazzikone Kirk Lightsey 2015 - Jazzkonzert mit der Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden - Piano Jazzikone Kirk Lightsey Jazz concert with Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden This Picture shows the Piano Jazz icon Kirk Lightsey 2015 Jazz concert with the Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden Piano Jazz icon Kirk Lightsey (imago images / Rudolf Gigler)

Das INNTöne-Festival konnte 2020 zwar nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Dennoch konnte sich das Programm sehr gut sehen und hören lassen. Zu den Höhepunkten gehörten die Konzerte von Louis Sclavis, Benjamin Moussay und Kirk Lightsey. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur