Interview 

Corona-Prävention im EigenbauEine Abzugshaube pro Tisch

In einem Klassenzimmer ist über jedem Tisch eine selbst gebaute Abzugshaube montiert. (Elena Klimach)

Weil Lüftungsanlagen für Klassenzimmer teuer sind, haben sich Forscher vom Max-Planck-Institut im Baumarkt und im Internet nach Alternativen umgesehen. Für ihre Version braucht man nur 200 Euro, vier Laien und einen Vormittag Zeit.

Beitrag hören

Lage auf IntensivstationenOperationen verschieben, Patienten verteilen

Zwei Krankenhausmitarbeitende stehen an einem Intensivbett und kümmern sich um einen Patienten. (imago / Ralph Lueger)

Immer mehr Covid-Patienten liegen auf Intensivstationen. Die Lage sei viel angespannter als bei der ersten Welle, warnt der Intensivmediziner Christian Karagiannidis. Von den Bundesländern fordert er klare Vorgaben, sollten Kliniken überlastet sein.

Beitrag hören

Zum 100. Geburtstag von Paul CelanEine Lyrik voller Stimmen Europas

Porträt des Lyrikers Paul Celan. (picture alliance / Richard Koll)

"Der Tod ist ein Meister aus Deutschland": Diese Zeile aus der "Todesfuge" fällt vielen sofort zu Paul Celan ein. Heute wäre der Dichter 100 Jahre alt geworden. In seinem Werk habe er viele Stimmen Europas vereint, sagt der Experte Thomas Sparr.

Beitrag hören

TV-Film "Gott"Zu einseitige Sicht auf Suizidbeihilfe

Die Darstellerinnen und Darsteller des Films "Gott" sitzen um einen Tisch herum. (ARD Degeto/Moovie GmbH/Julia Terjung)

Der ARD-Film „Gott“ nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach stellt die Frage, ob es ein Recht auf Suizid gibt. Die Moraltheologin Kerstin Schlögl-Flierl findet den Film unausgewogen. Das Christentum werde einseitig negativ dargestellt.

Beitrag hören

G20-Gipfel als Videokonferenz"Virtuelle Treffen sind besser als nichts"

Das Medienzentrum des G20-Gipfels  (picture-alliance/XinHua/Tu Yifan )

Den G20-Gipfel im Videoformat abzuhalten, hält der Ex-Diplomat Martin Kobler keineswegs für Zeitverschwendung. Es sei wichtig, über die Pandemie und Klimaschutz zu sprechen sowie das Format in coronafreie Zeiten hinüberzuretten.

Beitrag hören

Thomas de Maizière über 15 Jahre Kanzlerin MerkelDen Marschallstab im Tornister

Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem blauen Hintergrund. (Getty Images / Pool / Henning Schacht)

Über die Amtszeit von Angela Merkel spricht ihr Parteifreund und früherer Minister Thomas de Maizière mit großer Sympathie. Ihre Leidenschaft verstecke die Kanzlerin gern. Sie regiere verantwortungsvoll. Den USA sei sie in besonderer Weise verbunden.

Beitrag hören

Thesenpapier zu Corona-StrategieMehr Prävention und weniger Verbote

Ein Besucher gibt im Eingangsbereich eines Altenheims eine COVID-19-Selbstauskunft am Empfang ab. (Picture Alliance / dpa / Sven Hoppe)

Nur mit Einschränkungen geht es nicht: Eine Gruppe von Wissenschaftlern fordert zum Umdenken beim Umgang mit der Corona-Pandemie auf. Dabei könne von anderen Infektionen gelernt werden, sagt Gesundheitswissenschaftler Gerd Glaeske.

Beitrag hören

Parteitag der Grünen Aufs Erzählen und Zuhören kommt es an

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, und Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, besichtigen vor dem Bundesparteitag der Grünen die Veranstaltungshalle, das  Berliner Tempodrom.  (picture-alliance/dpa-pool/Kay Nietfeld)

Bei ihrem Parteitag sollten die Grünen nicht nur an ihrem Programm arbeiten, sondern auch an ihrer politischen Erzählung, sagt der Narrationsforscher Michael Müller. Nur mit einem guten Narrativ bringe man Argumente und Fakten auch unter die Leute.

Beitrag hören

Erziehungswissenschaftler über MündigkeitEin anspruchsvolles Ziel - ein Leben lang

Eine Schülerin meldet sich im Unterricht. (Picture Alliance / dpa / Andreas Arnold)

Mündigkeit kann man nicht lernen, findet der Erziehungswissenschaftler Markus Rieger-Ladich. Vielmehr müsse Verantwortung für das eigene Handeln geübt werden. Dieser Befreiungsprozess endet nicht nach der Schule.

Beitrag hören

Protest gegen die Anti-Corona-Maßnahmen"Die wissen, auf welche Knöpfe man drücken muss"

Porträt von Armin Nassehi. (Picture Alliance / Ulrich Baumgarten)

Für den Soziologen Armin Nassehi haben die Proteste gegen die Anti-Corona-Maßnahmen das Potenzial, eine Bewegung zu werden. Das rechte Spektrum nutze den Aufstand für eine Systemkritik, die zum Ziel habe, demokratische Verfahren zu zersetzen, warnt er.

Beitrag hören

Marco Buschmann (FDP) zu Störern im Bundestag"Das wird ein Nachspiel haben"

Marco Buschmann (FDP) am Rednerpult im Deutschen Bundestag. (imago / Christian Thiel)

Abgeordnete wurden belästigt: Wer hat die Störer in den Bundestag gelassen? Das will nun der Ältestenrat klären. Vorwürfe gibt es in Richtung AfD. Sollten sich diese bestätigen, müsse das Konsequenzen haben, fordert der FDP-Abgeordnete Marco Buschmann.

Beitrag hören

BarrierefreiheitGeld abheben ist für Blinde fast unmöglich

Jemand führt eine Bankkarte in einen Geldautomaten ein. (picture alliance / FrankHoemann / SVEN SIMON)

Ob Ticketautomat oder E-Banking: Bis 2025 müssen digitale Produkte in Europa barrierefrei sein. Der Behindertenbeauftragte Jürgen Dusel glaubt, dass das nur schwer zu schaffen sei. Gerade im privaten Bereich sei Deutschland noch nicht inklusiv.

Beitrag hören

Linken-Politiker Jan Korte zum Infektionsschutzgesetz"Das kann nicht per Verordnung über die Länder gehen"

Jan Korte, Die Linke, am Rednerpult im Deutschen Bundestag. (imago / Metodi Popow)

Im "Schweinsgalopp" soll das neue Infektionsschutzgesetz durchs Parlament gebracht werden, kritisiert Linken-Fraktionsgeschäftsführer Jan Korte. Grundrechtseingriffe müssten vom Deutschen Bundestag beschlossen werden, fordert er.

Beitrag hören

Klimadrama "Ökozid" im ErstenDeutschland auf der Anklagebank

Die Schauspieler Nina Kunzendorf, Friederike Becht, Ulrich Tukur und Edgar Selge in Andres Veiels Gerichtsdrama "Ökozid". (rbb / zero one film / Julia Terjung)

Verschleppen und verschleiern: Der Regisseur Andres Veiel beklagt die systemischen Versäumnisse deutscher Klimapolitik. Um sie dreht sich sein neuer Film "Ökozid", in dem Deutschland von 31 Staaten des globalen Südens auf Schadenersatz verklagt wird.

Beitrag hören

Corona und Inklusion"Wir müssen uns gegenseitig unterstützen"

Porträt von Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK. Sie trägt ein schwarzes Oberteil und spricht, hinter ihr eine blaugraue Wand. (picture alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa)

Die Coronakrise ist auch eine Krise der Inklusion. Abstand zu halten beispielsweise sei für blinde Menschen nicht immer möglich, sagt Verena Bentele vom Sozialverband Vdk. Sie ist davon überzeugt: Nur gemeinsam können wir Corona überstehen.

Beitrag hören

Vor dem CoronagipfelGegen eine Salamitaktik

Porträt von Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern (picture alliance / dpa-Zentralbild / Jens Büttner)

Heute beraten Bund und Länder über die Coronaregeln. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig plädiert dafür, die Wirkung des Teil-Lockdowns noch eine Woche zu beobachten und dann ein Konzept für Dezember und Januar zu beschließen.

Beitrag hören

Startup JoinPoliticsAuf der Suche nach politischen Talenten

Caroline Weimann steht vor einer Backsteinmauer, sie trägt eine bunt gemusterte Jacke. (Foto: Caroline Weimann)

Das Startup JoinPolitics sucht nach Menschen, die eigene politische Ideen umsetzen wollen. Mit 50.000 Euro Startkapital sollen sie sich eine Zeit lang voll auf ihr politisches Engagement und ihre Ideen konzentrieren können.

Beitrag hören

Verfassungsschützer Stephan Kramer über "Querdenken""Diese Bewegung radikalisiert sich zunehmend"

Schilder mit Foto-Montagen von Drosten, Söder, Restle, Lauterbach, Esken und anderen in Sträflingskluft und mit dem Wort "schuldig" werden von Teilnehmern der Demonstration der Stuttgarter Initiative "Querdenken" hoch gehalten. Bei der Demonstration "Querdenken" in Leipzig, 7. November 2020. (picture alliance/dpa/Sebastian Kahnert)

Die Initiative "Querdenken" protestiert an diesem Samstag erneut gegen die Corona-Maßnahmen. Verfassungsschützer müssten sich das genau anschauen, sagt der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes: Es seien Rechtsextremisten und Antisemiten dabei.

Beitrag hören

Unternehmer Dirk Roßmann "Brasilien reißt der Erde momentan die Lunge raus"

Amazonas: abgeholzter Regenwald. (imago images / Joerg Boethling)

Der Gründer der Drogeriekette Rossmann hat einen Öko-Thriller geschrieben: In "Der neunte Arm des Oktopus" beschreibt er, wie Politiker versuchen, den Klimawandel zu stoppen. Mit seinem Buch wolle er die Menschen aufrütteln, sagt Dirk Roßmann.

Beitrag hören

Islamwissenschaflterin über Terrorgefahr"Es fehlt uns an einer differenzierten Betrachtung"

Der Französische Premierminister Jean Castex und die Bürgermeisterin von Paris Anne beim Gedenken an das Attentat vor dem  Veranstaltungsort Bataclan in Paris. (imago images / Alexis Sciard)

2015 töteten Islamisten in Paris 130 Menschen. Wird die Terrorgefahr von der Politik noch immer unterschätzt? Islamwissenschaftlerin Ulrike Freitag meint, es fehle vor allem an klaren Positionen gegenüber Parallelmilieus, die nach eigenen Gesetzen lebten.

Beitrag hören

Fünfter Jahrestag des Bataclan-Anschlags"Der politische Islam ist eine extremistische Ideologie"

Susanne Schröter kommt in das Veranstaltungsgebäude an der Goethe-Universität. (picture alliance / dpa / Boris Roessler)

Vor fünf Jahren ermordeten islamistische Attentäter in Paris 130 Menschen. Die Ethnologin Susanne Schröter wirft der Politik vor, den radikalisierten Islam noch immer zu verharmlosen. Ihrer Ansicht nach ist er mit dem Rechtsextremismus vergleichbar.

Beitrag hören

Mehr anzeigen