Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt
Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt

Interview

Interview vom 22.11.2018
14.02.2018, Hamburg: Drei Raubkunst-Bronzen aus dem Land Benin in Westafrika sind im Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) in einer Vitrine ausgestellt. Das MKG hat die Herkunftsgeschichte der drei Bronzen aus seiner Sammlung erforscht und präsentiert die Ergebnisse nun in einer Ausstellung.  (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Koloniale RaubkunstEin Vorschlag von "globaler Tragweite"

Französische Museen sollen afrikanische Objekte zurückgeben müssen, wenn sie nicht nachweisen können, dass sie sich zurecht in ihrem Besitz befinden. Der Wissenschaftler Jürgen Zimmerer spricht von einem Vorschlag, der Europa und Deutschland verändern werde.

Eine Ausgabe des Otto-Katalogs aus dem Jahr 2006 (imago)

Versandhaus-Kataloge Im Osten ein Objekt der Begierde

Der Otto-Versand gibt heute seinen letzten Katalog in Druck. Die Epoche der bunten Versandhaus-Kataloge geht damit endgültig zu Ende. Auch in der DDR war das Interesse daran einst "ungeheuer groß", sagt Anna Kaminsky von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

November 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Studio 9

OECD-Studie So tickt die Generation Fridays for Future
Leerer Schreibtisch in einem Klassenzimmer vor einer Weltkarte.  (imago images / Panthermedia / Cerrophotography)

Deutsche Schüler haben ein hohes Verständnis für globale Zusammenhänge, engagieren sich aber weniger als Gleichaltrige in anderen Ländern: Das besagt eine neue OECD-Studie. Sie basiert auf Daten von 2018. Gilt das heute noch, trotz Fridays for Future?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur