Seit 14:05 Uhr Rang 1
Samstag, 16.10.2021
 
Seit 14:05 Uhr Rang 1

Interview

Interview vom 22.11.2018
14.02.2018, Hamburg: Drei Raubkunst-Bronzen aus dem Land Benin in Westafrika sind im Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) in einer Vitrine ausgestellt. Das MKG hat die Herkunftsgeschichte der drei Bronzen aus seiner Sammlung erforscht und präsentiert die Ergebnisse nun in einer Ausstellung.  (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Koloniale RaubkunstEin Vorschlag von "globaler Tragweite"

Französische Museen sollen afrikanische Objekte zurückgeben müssen, wenn sie nicht nachweisen können, dass sie sich zurecht in ihrem Besitz befinden. Der Wissenschaftler Jürgen Zimmerer spricht von einem Vorschlag, der Europa und Deutschland verändern werde.

Eine Ausgabe des Otto-Katalogs aus dem Jahr 2006 (imago)

Versandhaus-Kataloge Im Osten ein Objekt der Begierde

Der Otto-Versand gibt heute seinen letzten Katalog in Druck. Die Epoche der bunten Versandhaus-Kataloge geht damit endgültig zu Ende. Auch in der DDR war das Interesse daran einst "ungeheuer groß", sagt Anna Kaminsky von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

November 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Studio 9

RusslandAttacke auf NGO Memorial in Moskau
Eine Frau öffnet die Tür zum Büro der Memorial Rights Group, einer in Moskau ansässigen Menschenrechtsorganisation. (Foto von 2013) (AFP / Kirill Kudryavtsev)

Bei einer Filmvorführung hat ein Mob von selbsternannten "Patrioten" die Räume der Menschenrechtsorganisation in Moskau überfallen. Deutsche zivilgesellschaftliche Organisationen fordern "ein Ende der Einschüchterungsmanöver gegenüber Memorial".Mehr

weitere Beiträge

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur