Seit 23:05 Uhr Fazit

Donnerstag, 09.04.2020
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Interview

Interview vom 04.11.2019
Die drei stehen nebeneinander, Merkel und Findeiß halten weiße Rosen in den Händen. Findeiß sagte etwas zu Merkel und gestikuliert mit der anderen Hand. Dahinter weitere Personen. (AP / dpa / Jens Meyer)

Gedenkort für NSU-OpferGepöbel bei Merkel-Besuch in Zwickau

Beim Besuch der Bundeskanzlerin an der neuen Gedenkstelle für die NSU-Opfer in Zwickau waren auch „Merkel muss weg“-Rufe zu hören. Der Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Johannes Tuchel, spricht von einer "Verrohung des Klimas“.

Ein ehemaliger Teil der East Side Gallery in Berlin zeigt ein Graffiti mit zwei Männern, getrennt durch einen Riss in der Mauer. (AP/ picture alliance/ Franka Bruns)

30 Jahre Mauerfall Fehlende Berührungspunkte und Neidgefühle

Anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren sprechen wir mit den Autorinnen Andrea Hanna Hünniger und Olga Grjasnowa über ihre ost- und westdeutschen Erfahrungen. Hünniger spricht von Demütigungen im Osten. Grjasnowa meint, es gebe keine Berührungspunkte.

Januar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

Coronaalltag in einer ArztpraxisDie Ruhe im Sturm
Eine Sprechstundenhilfe und eine Arzthelferin der Praxis Heinert im badischen Bahlingen sitzen hinter dem Anmeldungstresen. Sie tragen Mundschutzmasken. (Uschi Götz / Deutschlandradio)

Martin Heinert und seine Kollegen halten als Allgemeinärzte im badischen Bahlingen die Stellung. Die Patienten sind dankbar. Denn trotz starker Einschränkungen und Schutzanzügen lautet in der Praxis die Devise: Bloß nicht den Humor verlieren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur