Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Samstag, 25.01.2020
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Fazit / Archiv | Beitrag vom 05.11.2015

Interview mit Wolfgang PalaverFranzösischer Philosoph René Girard gestorben

Podcast abonnieren
(AFP/ Derrick Ceyrac)
Der französische Philosoph und Kulturanthropologe René Girard ist im Alter von 91 Jahren gestorben. (AFP/ Derrick Ceyrac)

Der französische Kulturanthropologe und Philosoph René Girard hat sich mit der Entstehung von Gewalt und Konflikten beschäftigt. Bekannt wurde er mit seiner "mimetischen Theorie". Jetzt ist er im Alter von 91 Jahren gestorben. Wir sprechen mit seinem Freund, dem Theologen Wolfgang Palaver.

Girard war Mitglied der Académie Française und lehrte an der Universität Stanford. Die kalifornische Hochschule nannte ihn "einen der führenden Denker unserer Ära". Am heutigen Donnerstag sei der Akademiker mit 91 Jahren zuhause in Stanford verstorben, teilte der Élyseepalast am Donnerstag in Paris mit. Wolfgang Palaver ist Theologe an der Universität Innsbruck und war mit Girard befreundet.

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur