Seit 03:05 Uhr Tonart

Samstag, 23.11.2019
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 24.12.2014

Intendant Berndt SchmidtIst Schönheit heute die größte Provokation?

Podcast abonnieren
Der Intendant des Berliner Friedrichstadtpalastes Berndt Schmidt (FSP / PR)
Der Intendant des Berliner Friedrichstadtpalastes Berndt Schmidt (FSP / PR)

Er hat das Image des Palastes aufpoliert - vom verstaubten Revuetheater zum modernen Showpalast: Berndt Schmidt ist seit 2007 Intendant des Berliner Friedrichstadtpalastes. Hat Schmidt ein Rezept für die Inszenierung einer Revue für das 21. Jahrhundert?

Als Berndt Schmidt 2007 seinen Job als Intendant im Berliner Friedrichstadtpalast antrat, steckte das Revuetheater in einer seiner schlimmsten Krisen: Alleine im Jahr seines Amtsantritts gingen die Besucherzahlen um 15 Prozent zurück. Das Haus hatte ein Defizit von drei Millionen Euro angesammelt und stand kurz vor der Insolvenz.

Der Friedrichstadtpalast wurde verachtet und belacht. Schmidt sagte, er krempelte alles um, polierte das Image des Palastes auf. Seit Oktober läuft nun die neue Show, "The Wyld", mit über zehn Millionen Euro die teuerste und aufwändigste Show in der Geschichte des Hauses, die Zuschauer strömen.

Programmtipp: Hören Sie das Gespräch mit Berndt Schmidt am 24. Dezember ab 9.05 Uhr in unserer Sendung Im Gespräch im Deutschlandradio Kultur.

Im Gespräch

ARD-Korrespondentin Lena BodeweinVon Myanmar bis Kiribati
ARD-Korrespondentin Lena Bodewein (privat)

Sie führt das Leben, von dem viele Journalisten träumen: Lena Bodewein ist ARD-Korrespondentin in Singapur und reist von Birma bis nach Kiribati. Sie teilt sich den Job mit ihrem Mann − dabei ist das Paar so erfolgreich, dass es andere inspiriert.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur