Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Donnerstag, 29.10.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Tonart | Beitrag vom 20.07.2020

Innovationen in der MusikFehler is King

Von Klaus Walter

Beitrag hören
Elvis Presley singt im Studio. (imago / Mary Evans AF Archive / Mary Evans)
Für den Elvis-Song „Heartbreak Hotel“ schwebte dem Toningenieur ein ganz besonderer Echo-Effekt vor, den der Label-Boss als "schrecklichen Fehler" bezeichnete. (imago / Mary Evans AF Archive / Mary Evans)

Bob Dylan packte aufgenommenes Gelächter mit auf die LP, und auch von einem Elvis-Song gibt es eine "Laughing Version". Der US-Musiker Arto Lindsay meint, auch Presleys Mut, vermeintliche Fehler stehen zu lassen, habe ihn zum Star gemacht.

"Fehler sind das Tor zu neuen Entdeckungen." Das hat der große Schriftsteller James Joyce gesagt. Und diese Erkenntnis gilt nicht nur für die Literatur. Auch in der Popmusik waren es Fehler, Unfälle, Zufälle und Missverständnisse, die zu Innovationen und Revolutionen geführt haben. Der Hamburger Musiker Frank Möller alias Knarf Rellöm sagt dazu: "Fehler ist King."

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Klaus Walter berichtet über den Umgang mit vermeintlichen Fehlern bei der Münchner Band FSK und Planningtorock sowie bei den Granden Bob Dylan und Elvis Presley.

Mehr zum Thema

20 Jahre "Cher-Effekt" - Wie die Software Autotune die Musik geprägt hat
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 19.10.2018)

Markenbildung mit Sound - Wenn Wellen rauschen, schmeckt Fisch gleich besser
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 20.9.2018)

Auf der Suche nach dem Klang der 50er Jahre
(Deutschlandfunk Kultur, Elektronische Welten, 5.2.2008)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur