Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Samstag, 28.03.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Echtzeit | Beitrag vom 18.06.2016

In BewegungÜber das Unterwegssein

Moderation: Martin Böttcher

Podcast abonnieren
Radfahrer mit Kopfhörer im Straßenverkehr (picture-alliance/ dpa / dpaweb)
Immer auf Achse: Rad- und Autofahrer in den Straßen von Berlin. (picture-alliance/ dpa / dpaweb)

Sind wir tatsächlich eine "Gesellschaft der Gehetzten", wie uns zahlreiche Entschleunigungs-Ratgeber weismachen wollen? Kann schon sein. Aber ein bisschen Bewegung schadet nicht. Auf die Art der Fortbewegung kommt es an. Wir hätten da ein paar Vorschläge.

Der Weg ist das Ziel. Auf Cumbia-Pilgerfahrt in Buenos Aires
Von Anne Herrberg

Die Cumbia ist mehr als eine der wichtigsten Schlagergattungen Lateinamerikas. Sie ist ein Lebenselixier. Das wird noch einmal deutlich, als eine große Cumbia-Sängerin bei einem Verkehrsunfall in Argentinien ums Leben kommt. Ein Teil ihrer Fans erklärt sie zur Heiligen und organisiert einen Bus, um gemeinsam zur Unglücksstelle zu pilgern. An Bord findet sich eine Schicksalsgemeinschaft sehr unterschiedlicher Passagiere ein. Wir begleiten ihre Reise.

Auch an den lateinamerikanischen Megacitys geht das Fahrrad-Revival nicht vorbei. Auch hier gibt es Bürgerinitiativen, Fixie-Fetischisten und nächtliche Reclaim-The-Streets-Touren. Das hätte man sich denken können. Allerdings, stellt der europäische Fahrradaktivist nach kurzer Zeit fest, findet all das hier unter sehr anderen Bedingungen statt. Wer beispielsweise in Bogotá Gruppenradeln will, lernt unweigerlich eine Lektion in Solidarität - und Langsamkeit.

Ein Hauch von Orientexpress? Mein letzter Nachtzug von Berlin
Von Jürgen Stratmann

Unser Autor reist gerne. Besonders im Nachtzug. Irgendeine romantische Idee vom Aufwachen in einer fremden Stadt steht wohl dahinter. Und von der gemeinsamen nächtlichen Reise mit lauter Unbekannten. Bald hat dieses Vergnügen allerdings ein Ende. Die Bahn will im noch Laufe dieses Jahres den Nachtzugverkehr komplett einstellen. Jürgen Stratmann hat sich für uns ein letztes Mal auf die Reise gemacht. Und mit dem Schlimmsten gerechnet. Denn in Bahnfahrer-Blogs sind die heruntergekommenen Waggons schon berüchtigt. Ob es wirklich so schlimm war?


Peinlich oder praktisch? Der modische Siegeszug der Funktionsklamotte
Von Katja Bigalke

Die Herbst- und Winterkollektionen werfen schon ihre Schatten voraus und auf den Laufstegen sieht man plötzlich die Outdoor-Freaks, über die man vor Jahren noch milde gelächelt hat. Modeblogs wie "Dandy Diary" zählen Funktionskleidung zu einem der Haupt-Trends der Gegenwart und die neue Kollektion der Designerin Margot Charbonnier wirft die Frage auf: Steht die Funktionsklamotte überhaupt noch für Fitness und Abenteuer - oder schon für die Reha und den Burn-out danach? 


Serie "Hundelebensberatung"  - Folge 6: Wer hilft wem?
Von Tom Heithoff

Mehr zum Thema

Jungfernfahrt vor 100 Jahren - Mit dem Balkanzug von Berlin nach Konstantinopel
(Deutschlandfunk, Kalenderblatt, 15.01.2016)

Bahn reduziert Angebot - Der letzte Nachtzug nach Paris
(Deutschlandradio Kultur, Die Reportage, 14.12.2014)

Bahnfahren - Der Nachtzug - ein aussterbendes Kulturgut?
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 24.09.2014)

Europäischer Tag des Fahrrads - Probiert's mal mit Gelassenheit
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 03.06.2016)

Gegenwartsgedränge - Mit dem Fahrrad durch die Stadt (1/3)
(Deutschlandfunk, Essay und Diskurs, 27.03.2016)

Gegenwartsgedränge - Mit dem Fahrrad durch die Stadt (2/3)
(Deutschlandfunk, Essay und Diskurs, 28.03.2016)

Gegenwartsgedränge - Mit dem Fahrrad durch die Stadt (3/3)
(Deutschlandfunk, Essay und Diskurs, 03.04.2016)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur