Seit 11:05 Uhr Lesart

Samstag, 20.10.2018
 
Seit 11:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 11.12.2007

Im Sog der Klänge

Ein Abend der Mehrchörigkeit

Radialsystem Berlin (Sebastian Bolesch)
Radialsystem Berlin (Sebastian Bolesch)

Die Filmfreaks haben den Surroundklang via DVD ins Wohnzimmer gebracht – Komponisten wie Giovanni Gabrieli oder Hans Leo Hassler haben schon vor Jahrhunderten in ihrer Musik mit dem Raum gespielt. Und seitdem gab es immer wieder Versuche, aus dem simplen Gegenüber von Bühne und Zuschauerraum auszubrechen und der Musik den ganzen Raum zu erschließen. "Im Sog der Klänge", so heißt ein Konzertprojekt, das das Ballhaus Naunyn in Berlin-Kreuzberg veranstaltet.

Zwei Konzerte in zwei verschiedenen Sälen mit mehr als 15 Werken aus fünf Jahrhunderten, die eines verbindet: Sie erobern den Raum, sie arbeiten mit der Architektur der Aufführungsräume und machen Musik für den Hörer zu einer dreidimensionalen Angelegenheit.
Im Sog der Klänge beschäftigt sich mit 400 Jahren der Mehrchörigkeit. Die Konzertreihe konfrontiert barocke Meister der Polyphonie wie Giovanni Gabrieli oder Cesario Gussago mit Werken der Gegenwart. Nicht weniger als acht Ur- und Erstaufführungen von renommierten Komponisten der europäischen Avantgarde stehen auf dem Programm, darunter Enno Poppe, Rebecca Saunders, Wolfgang Mitterer oder Walter Zimmermann.
Verbindendes Element zwischen Alter und Neuer Musik ist die Besetzung. Sänger, Streicher, Posaunen – ein puristisches Konzept, das gleichwohl vielfältige Kombinationen ermöglicht. Mit dem ensemble resonanz aus Hamburg, den Neuen Vocalsolisten aus Stuttgart und dem Composers Slide Quartet stehen exzellente Interpreten zur Verfügung.
Deutschlandradio Kultur nimmt beide Konzerte im Radialsystem Berlin und im Ballhaus Naunyn auf und eröffnet an einem langen Abend der Mehrchörigkeit diesen Werken noch einen weiteren, einen medialen Wirkungsraum.


"Im Sog der Klänge"
Radialsystem Berlin
Aufzeichnung vom 30.11.2007

Hans Leo Hassler
"Cantate Domino"
"Domine, Dominus noster"

Cathy Milliken
"Cento" für Countertenor, lyrischen Sopran und Streicher (UA)

Cesario Gussago
»Sonata 17 à 8 a La Terza«

Walter Zimmermann
»Dialog der zwei Rosen« für 3 Männerstimmen, 3 Frauenstimmen und Violoncello

Giovanni Gabrieli
»Lieto Godea« à 8

Rebecca Saunders
»soliloquy« für sechs Solostimmen (DEA)

Giovanni Gabrieli
»Nunc Dimittis servum tuum«à 14
»Omnes Gentes plaudite« à 16

Wolfgang Mitterer
»Mit einem lachenden Auge« für 7 Sänger, 10 Streicher und 4 Posaunen (UA)

ca. 21:30 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Ballhaus Naunyn Berlin
Aufzeichnung vom 1.12.2007

Giovanni Gabrieli
»Sonata XVIII a 14«

Gioseffo Guami
»Canzon XXV à 8«

Enno Poppe
»Abend« für 4 Männerstimmen und 4 Posaunen (UA)

Jakobus Gallus
»Quam pulchra es à 8«

Bernhard Gander
»horribile dictu« für Stimmen, Streicher und Posaunen (UA)


ensemble resonanz
Neue Vocalsolisten
composers slide quartet
Leitung: Titus Engel

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur