Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Im Gespräch

Sendung vom 23.07.2018Sendung vom 21.07.2018
Eine alte Frau mit Trolley (dpa)

Rente und AltersvorsorgeWas tun gegen Armut im Alter?

"Die Rente ist sicher" - dieser Satz haftet wie Klebstoff am früheren Arbeitsminister Norbert Blüm. Inzwischen wissen wir es besser und der Frust ist groß. Das Schreckgespenst Altersarmut jagt vielen Angst ein. Was ist zu tun? Welche Strategien helfen?

Sendung vom 20.07.2018Sendung vom 19.07.2018Sendung vom 18.07.2018Sendung vom 17.07.2018Sendung vom 16.07.2018Sendung vom 14.07.2018Sendung vom 13.07.2018
Der Regisseur Michael Verhoeven (dpa / picture alliance / Ursula Düren)

Filmregisseur Michael VerhoevenDer unbequeme Wahrheitssucher

Mit Michael Verhoeven als Filmregisseur sind Erfolge wie "Die weiße Rose" oder "Das schreckliche Mädchen" verbunden. Immer wieder setzt sich Verhoeven, der heute 80 Jahre alt wird, mit der deutschen Geschichte auseinander - und fragt nach der Verantwortung.

Sendung vom 12.07.2018Sendung vom 11.07.2018Sendung vom 10.07.2018Sendung vom 09.07.2018Sendung vom 07.07.2018Sendung vom 06.07.2018
Sonnenaufgang an einem See im Land Brandenburg (imageBROKER/AndreasxVitting)

Filmemacherin Lola RandlLust auf Land und Liebe

"Für mich ist das ein Experiment", sagt Regisseurin Lola Randl. Sie lebt mit zwei Männern und zwei Kindern zusammen. Ihre Familie ist das Herz eines ländlichen Gemeinschaftsprojektes im uckermärkischen Gerswalde.

Sendung vom 05.07.2018
Der Berliner Kafka-Biograf Reiner Stach  (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Literaturwissenschaftler Reiner StachKafka als Alter Ego

Burnout und alternative Lebensformen waren auch Kafka nicht fremd. Reiner Stach hat den Prager Autor und dessen Zeit akribisch erforscht und eine Biografie von über 2000 Seiten verfasst. Für ihn ist Kafka so aktuell wie nie.

Sendung vom 04.07.2018Sendung vom 03.07.2018Sendung vom 02.07.2018Sendung vom 30.06.2018
Ein Jugendlicher schaut auf sein Smartphone (Foto vom 09.04.18). Alkohol, Nikotin oder Heroin koennen abhaengig machen. Aber auch digitale Medien haben Suchtpotenzial. Das wissen Eltern nur zu gut. Jetzt gibt es erste Therapieplaetze fuer Jugendliche. Sie brauchen Beratung, neue Tagesstrukturen und alternative Beschaeftigungen. An vielen Hochschulen beschaeftigen sich Wissenschaftler mit der Frage, welche Auswirkungen ein hoher Konsum digitaler Medien hat. Immer mehr Menschen verlieren sich in virtuelle Welten , sagt Pflegewissenschaftlerin Vanessa Jakob vom Institut fuer Medizinoekonomie der Rheinischen Fachhochschule Koeln. (Siehe epd-Bericht vom 10.04.18) Computersucht bei Jugendlichen (imago stock&people/ Stefan Arend)

Online-JunkiesWenn das Internet zur Sucht wird

Ransetzen und Surfen? - So einfach läuft es nicht mit dem Internet, denn Abhängigkeiten und falsches Vertrauen können zu massiven Persönlichkeitsveränderungen führen. Wir sprechen über Therapiemöglichkeiten für Internetsüchte und maßloses Surfen.

Sendung vom 29.06.2018Sendung vom 28.06.2018Sendung vom 27.06.2018Sendung vom 26.06.2018Sendung vom 25.06.2018
Seite 2/70
August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur