Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Im Gespräch

Sendung vom 21.08.2018Sendung vom 20.08.2018
Der Clown Paul Kustermann kann tröstend witzig sein (Copyright: Wort & Bild Verlag / Michael Hughes)

Paul KustermannEin Clown für jede Gelegenheit

Was ein Clown ist, versteht jeder, sagt Paul Kustermann. Er setzt sich für psychisch Kranke, Manager, Flüchtlinge und krebskranke Kinder die rote Nase auf. Ihm selbst macht der Tod keine Angst. Schon seit der eigenen Kindheit.

Sendung vom 18.08.2018
Klimawandel (picture alliance/dpa/Foto: Andreas Arnold,R4200,Jens Büttner )

Von wegen ÖkoWarum wir nicht tun, was wir für richtig halten

Viele beklagen den Klimawandel, reisen aber weiterhin mit Billigfliegern und kaufen Fleisch aus Massentierhaltung. Wir sprechen mit der SPD-Politikerin Nina Scheer und dem Umweltwissenschaftler Michael Kopatz über unser widersprüchliches Verhalten.

Sendung vom 17.08.2018Sendung vom 16.08.2018
Irene Moessinger, Gründerin des Berliner Tempodroms (Jim Rakete)

Tempodrom-Gründerin Irene MoessingerAlles für ein Zirkuszelt

Sie erbte jung, steckte das Geld in ein Zirkuszelt und stellte es in den Berliner Tiergarten. So wurde aus der Krankenschwester Irene Moessinger eine Kulturmanagerin, die das Berliner Tempodrom erfand. Doch der Heimatort für die Off-Szene musste weichen.

Sendung vom 15.08.2018
Porträt des Food-Aktivisten Raphael Fellmer  (Christian Klant)

Aktivist Raphael FellmerVon Beruf "Lebensmittelretter"

Raphael Fellmer lebte jahrelang von Essen, das er illegal aus dem Supermarktmüll fischte. Seit kurzem betreibt er in Berlin einen Supermarkt für abgelaufene und ausrangierte Lebensmittel. "Ich wollte immer schon Weltverbesserer sein", sagt er.

Sendung vom 14.08.2018Sendung vom 13.08.2018
Der mit dem Kinderoscar ausgezeichnete Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar ("Das Sams") steht am 06.09.2015 zur Preisverleihung auf der Bühne im Bürgerpark von Bremen. Ein Junge trägt symbolträchtig die orange Sams-Perücke der Romanfigur.  (dpa picture-alliance / Ingo Wagner)

Schriftsteller Paul Maar Der Vater des Sams

Eigentlich wollte Paul Maar ein Buch über einen schüchternen Mann schreiben. Doch dann wurde das freche Sams zur Hauptfigur und zeigte dem biederen Herrn Taschenbier, wie man Spaß hat. Auch Paul Maar wurde nur Autor, weil er gute Ratschläge ignorierte.

Sendung vom 11.08.2018
Die Illustration zeigt eine Frau, die eine ältere Frau im Rollstuhl schiebt. (imago/Ikon Images)

RollenwechselWenn Eltern alt werden

Irgendwann trifft es fast jede Tochter oder jeden Sohn: Die Eltern werden schwächer und brauchen Unterstützung. Und auf einmal drehen sich die Rollen um. Wie kann man diese Veränderung gemeinsam gestalten?

Sendung vom 10.08.2018Sendung vom 09.08.2018Sendung vom 08.08.2018
Der Oboist Demetrios Karamintzas bei einem Konzert (Copyright: Peter C. Theis)

Demetrios Karamintzas"Meine Muttersprache ist die Musik"

Für den Oboisten Demetrios Karamintzas ist Musik Kunstgenuss, aber auch Vehikel für Verständigung und neue Perspektiven. Sein Projekt "MitMachMusik" begann mit einem Sack voller Blockflöten – mit dem er in eine Flüchtlingsunterkunft hineinspazierte.

Sendung vom 07.08.2018Sendung vom 06.08.2018
Jazz-Legende Rolf Kühn posiert bei Deutschlandradio Kultur in Berlin am 25.09.2014. (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Musiker Rolf KühnDer Großmeister der Jazz-Klarinette

Der größte Antrieb des Jazz-Klarinettisten Rolf Kühn ist seine Neugierde. Er will immer wieder Neuland erschließen und auch mit 88 Jahren auf keinen Fall aufhören, sich zu entwickeln. Dafür arbeitet er etwa weiter auch mit jungen Musikern zusammen.

Sendung vom 04.08.2018Sendung vom 03.08.2018Sendung vom 02.08.2018Sendung vom 01.08.2018Sendung vom 31.07.2018Sendung vom 30.07.2018
Die Moderatorin und Journalistin Mo Asumang (dpa/picture alliance/Ingo Wagner)

Moderatorin Mo AsumangWie man Rassismus mit Fragen bekämpft

Viele Jahre lang hat sich die afrodeutsche Moderatorin Mo Asumang als Opfer gefühlt. Als sie eine Morddrohung erhielt, ging sie in die Offensive: Sie traf sich mit Rassisten - und stellte Fragen. Wie ihr das die Angst nahm, erzählt Asumang im Interview.

Sendung vom 28.07.2018
( unsplash | Joe Pizzio )

Deutschland schwitzt Wie können wir die Hitze überstehen?

Was derzeit noch als Ausnahme gilt, könnte schon bald ein Durchschnittssommer sein. Wie können wir uns für künftige Wetterextreme wappnen? Und welche Art von Pflanzen braucht die Landwirtschaft, um unsere Nahrungsversorgung auch in Zukunft zu sichern?

Sendung vom 27.07.2018Sendung vom 26.07.2018Sendung vom 25.07.2018Sendung vom 24.07.2018
Die Schriftstellerin Ingrid Noll beim Krimifestival Crime Cologne im September 2017 (picture alliance/Geisler-Fotopress)

Ingrid NollWarum denken Sie sich so gerne Morde aus?

Sie kam als Quereinsteigerin zum Schreiben - mit 55 Jahren. Inzwischen ist Ingrid Noll 83 und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen. Im Gespräch äußert sie sich über Eifersucht, das Alter und das Schreiben.

Seite 1/70
Februar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur